Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
729 Gäste und 19 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kindergeschichten
Wie Trossi in Schwung kommt
Eingestellt am 07. 11. 2004 11:17


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Sylvia
Hobbydichter
Registriert: Sep 2004

Werke: 2
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sylvia eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie Trossi in Schwung kommt!

Mit festen, aber etwas plumpen Schritten tritt Trossi in den Garten. Die Fu├čabdr├╝cke, die der kleine Albatros bei jedem Schritt hinterl├Ąsst, gleichen kleinen Katastrophen; Hunderte von umgeknickten Grashalmen, zerdr├╝ckten Blumen und sogar einige zappelnde Insekten bleiben auf der Strecke. Es ist schwer zu sagen, wie wohlgen├Ąhrt Trossi wirklich ist, denn das gepflegte und elegante wei├če Kleid verh├╝llt geschickt seinen K├Ârper. W├Ąhrend nun Trossi mit einem Finger eine Fussel vom Federkleid schnipst, schleckt Trossi gen├╝sslich an seinem Schokoladeneis. Man muss n├Ąmlich wissen: Trossi kann mit verbundenen Augen alle Eissorten der Eisdiele unterscheiden, da Trossi eine stadtbekannte Naschkatze ist. Zudem l├Ąuft Trossi – immer f├╝r ein Sp├Ą├čchen zu haben – meistens gut gelaunt in der Gegend herum.

Heute allerdings soll Trossis Humor auf eine harte Probe gestellt werden. Nachdem Trossi direkt auf den Spielplatz marschiert ist, erklimmt Trossi geschickt mit einem geschmeidigen H├╝ftschwung die Sitzfl├Ąche der Schaukel. Pl├Âtzlich ist ein lautes Bersten und Get├Âse zu vernehmen. Die Aufh├Ąngung der Schaukel streckt sich Zentimeter um Zentimeter, ehe sie schlie├člich rei├čt. Mit dumpfem Aufschlag landet Trossi r├╝cklings im Dreck, w├Ąhrend Trossi mit weit aufgerissenen Augen versch├Ąmt um sich schaut.

Oh, wie peinlich, denkt der kleine Albatros, hoffentlich hat mich keiner gesehen.

Zu sp├Ąt, denn seine Mutter hat alles beobachtet. Mitten auf dem wei├čen Gipfel von Trossis Bauch klebt nun eine braune und sehr matschige Masse. Das Schokoladeneis rinnt wie ein Lavastrom den Bauch hinab, sodass Trossi der Appetit auf Eis mindestens f├╝r heute vergangen ist. Mit Schwung versucht Trossi wieder auf die Beine zu kommen. Das Aufstehen misslingt jedoch und Trossi findet sich wie ein K├Ąfer auf dem R├╝cken liegend wieder. Schlie├člich robbt Trossi sich auf den Bauch. Diese Position erlaubt es Trossi wieder aufzustehen.
„So geht das nicht weiter!“, schimpft Trossi mit sich selber.
„Ach, Trossi, den Fleck kann ich auswaschen“, ruft die Mama.
„Danke. Aber warum ist das Seil der Schaukel blo├č gerissen? War das Seil alt und morsch? Oder bin ich etwa zu gro├č f├╝r die Schaukel geworden?“, fragt Trossi seine Mutter.
„Schau dir das Seil an, das sieht noch ganz gut aus. Ich bef├╝rchte, du bist zu schwer f├╝r die Schaukel geworden. Da gibt es logischerweise nur einen Weg ...“
„Du meinst also, ich muss abnehmen, abspecken?“, will Trossi betr├╝bt wissen.
„Das w├Ąre schon mal eine prima Idee“, stimmt seine Mama zu.
„Aber wie? Ich hasse Di├Ąten!“, entgegnet Trossi, w├Ąhrend er sich bed├Ąchtig ├╝ber den Bauch streichelt.
„Also gibt es nur noch eine M├Âglichkeit: Dein Kalorienverbrauch muss erh├Âht werden, durch sportliche Bewegung, das bringt auch Spa├č.“
„Du meinst mit Sport und Spa├č abnehmen?“
„Genau, du hast es auf den Punkt gebracht.“
„Das klingt gut, Mama. Sport – Spa├č – Fitness!“, jubelt Trossi.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stephanie Seelig
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Oct 2001

Werke: 44
Kommentare: 387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Stephanie Seelig eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo liebe Silvia

F├╝r mich kommt der Albatros nicht wirklich r├╝ber. Es sind doch V├Âgel???und die schaukeln? Gut in Kindergeschichten kann vieles vor kommen, aber ich denke gerade an den netten, tolpatschigen Albatros in Bernhard und Bianka. Dein Albatros k├Ânnte Probleme haben beim Fliegen, dadurch nicht genug Bewegung bekommen und dann kann er durch seine Erfolge,( beim immer und immer wieder neuen Versuchen an der frischen Luft und mit viel K├Ârpereinsatz), die nat├╝rlich von der Mutter unterst├╝tzt werden an Gewicht verlieren. Ich denke, bei Kindern, die noch klein sind, sollte man nicht von Di├Ąt sprechen, sondern einfach die Nahrungsmittel erkl├Ąren, sie loben, wenn sie auf ihre Ern├Ąhrung achten und und und.

Genau so........lieben Gru├č Stephanie
__________________
Gespr├Ąche sind Leitplanken

Gez├Ąhmte Lippen

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ich

schlie├če mich stephanies worten an und m├Âchte au├čerdem empfehlen, den namen nicht soooo oft zu nennen, das langweilt.
lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kindergeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!