Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
72 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wie das Mandelbäumchen
Eingestellt am 31. 10. 2003 12:08


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


Wie das Mandelbäumchen


Ganz klein,
in Mutter Erde gesetzt.
Heraus gerissen,
immer aufs Neue versetzt.
Konnte es nirgends nie
seine Wurzeln finden,
mit dem Erdreich
sich verbinden.

Wie denn,
soll aus mir
jeh ein blühender
Baum werden?






Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nirgends nie

Liebe Stoffel,

diese Klage ist anrührend. Besonders gefällt mir diese Fast-Doppelung "nirgends nie."

Statt Mutters Erde würde ich aber Mutter Erde schreiben. Und als Titel wäre Mandelbäumchen ausreichend. Alles, was Du sonst noch dem Titel hinzu gefügt hast, finde ich zu dick.

Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Vera-Lena,

ja, "zu dick", dachte ich mir selbst auch schon.
Ich hab da nun mal die Portion Selbstmitleid raus gestrichen, die ich durch dich fand, bzw. erkannte. *smile*
(is ja doch halbauthentisch, merkt man sicher)

Das mit der "Fastdoppelung" war Absicht, denn es ist ein Bäumchen und ich wollt bissl was kindliches einbringen.

Danke Dir
schönen Wochenanfang
lG
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
fand ich nicht

Liebe Stoffel,

das Selbstmitleid habe ich nicht herausgelesen. Wenn einem wirklich Schlimmes widerfahren ist, hat man auch das Recht zu klagen.

Den Zeilenaufbau von Deinem Text finde ich jetzt auch besser. Werde also zur Wertung starten.
Einen schönen Abend wünsche ich Dir noch.
Liebe Grüsse Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
nochmal ich...:-)

Hallo Vera,
habs mir fast gedacht..das es falsch rüber kommt.

Also, ich meinte das nicht negativ..ich war froh, daß du mich drauf brachtest. ICH - habe es als Selbstmitleid rausgelesen und wollte das nicht da stehen haben, weil sich ja mein Leben auch verändert hat, meine Gefühle, Einstellungen und so.Du hast mich also auf ein altes.."Relikt" aufmerksam gemacht.
(nein, das Gedicht ist ganz neu, von vorvorgestern. Das ist ja das Irre)

Noch einmal Danke!
lG
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!