Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
425 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wie ein Stich ins Herz
Eingestellt am 06. 05. 2004 17:00


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kitty-Blue
Autorenanwärter
Registriert: Jan 2004

Werke: 228
Kommentare: 70
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kitty-Blue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wie ein Stich ins Herz

Ich glaube nicht, was du da sagst,
ich bin total verwirrt.
Ich glaube nicht, dass du das wagst,
du hast dich doch geirrt?

Warum steh ich jetzt hier vor dir,
und fühle mich so schwach?
Warum sagst du so leicht zu mir,
dass ich nur Fehler mach?

Ich bitte dich, sag doch ein Wort,
das darf einfach nicht sein.
Ich bitte dich, geh jetzt nicht fort,
lass mich jetzt nicht allein.

Nun sieh mich an, sieh in mein Herz,
ich liebe dich so sehr.
So sieh mich an, sieh meinen Schmerz,
ich quäl mich immer mehr.

Wie kannst du einfach von mir gehn,
siehst du wie ich mich fühl?
Wie soll ich dich jemals verstehn,
warum bleibst du so kühl?

So dreh dich doch noch einmal um,
und schau in mein Gesicht.
Jetzt dreh dich doch zu mir herum,
siehst du die Tränen nicht?

Nun steh ich ganz verloren hier,
und hoff du kommst zurück.
Ich schau auf dieses Bild von dir,
du warst mein ganzes Glück.

Nun sieh mich an, sieh in mein Herz,
ich bin so kalt und leer.
So sieh mich an, sieh meinen Schmerz,
vergessen fällt so schwer.





Version vom 06. 05. 2004 17:00

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!