Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92276
Momentan online:
393 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Wie weiter?
Eingestellt am 19. 10. 2001 11:18


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Melchior
???
Registriert: Oct 2001

Werke: 30
Kommentare: 137
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Melchior eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Jetzt sitzen sie sich gegen├╝ber. Auf einem schwarzen Ledersofa und stimmungsvolle Musik mit ged├Ąmpftem Licht und schnelle Bedienung Aufmerksamkeit: "Hallo, guten Abend. Was darf ich euch bringen?" Eine Wahl ist schnell getroffen, die Bestellung klar, unmissverst├Ąndlich und schon erledigt:
Schwarzbier und trockener Wei├čwein.
Und beide sind einig: Der Abend war sch├Ân, war durchaus gelungen und Abwechslung Vergn├╝gen, war schlie├člich und entlich ihre Gemeinsamkeit f├╝r diese Woche. Kommunikation und Austausch, zuh├Âren oder auch reden: periodischer Fixpunkt im Abrei├čkalender. Eigentlich einer von vielen, im Lauf der Jahre; und alles ist so entspannt: "Sag mal, lange nichts von dir geh├Ârt."
Ver├Ąnderungen werden, wenn, einzig als Nuancen wahrgenommen; Individualit├Ąt, Pers├Ânlichkeit verwehrt den gr├Â├čeren Einblick. Gesetzt dem Fall scheinbar gewollter ├ľffentlichkeit einer Person. Jedoch zumeist in der Dunkelheit, und manchmal nur im Dunkel. Diese traurige Tatsache sollte bitte nicht vergessen werden. Die Zeit vergeht...
Und pl├Âtzlich passiert etwas Unerwartetes. Dann also doch noch eine ├ťberraschung: Sie spricht von Melancholie von Depression, f├╝hlt sich ohne Richtung Ziel Nutzen und alles, sich und andere, entbehrlich.
Verwunderung! Und jetzt? Und was ist jetzt mit der Liebe?
-"Dar├╝ber hab` ich bei all dem Durcheinander noch garnicht nachgedacht."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sanne Benz
Guest
Registriert: Not Yet

hallo melchior,
ich hatte aber den eindruck.."lange nicht gesehen"..das es sich nicht um zwei LIEBENDE handelt..
und ich denke, wenn schon lange nicht gesehen, dann erz├Ąhlt man von sich.
am schluss h├Ârt es sich ..f├╝r mich, bissl so an, als w├╝rde ER eher an etwas anderes denken,gedacht haben..was das treffen angeht..
es ist f├╝r mich ein wenig unklar,worum es eigentlich geht bei den beiden.
lG
sanne

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nun ja,

in anbetracht dessen, da├č das "nur" eine skizze ist, ist sie recht gehaltvoll. ich glaube, der leser w├Ąre geneigter, wenn er von vornherein wei├č, da├č es sich um eine skizze handelt, dann sind die erwartungen nicht so schrecklich hoch. ganz lieb gr├╝├čt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Papyrus
Guest
Registriert: Not Yet

:,,.

auch sehr interessant,

am beeindrucksten finde ich,
dasss nicht um den heissen brei herumgeredet wird,
und jeder satz ob seiner wahrheit hin schmerzt
und anspricht,

absolut
und verbittert
├╝ber das
was man gemeinhin auch als Leben
bezeichnet

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!