Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
58 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wie wenig Worte...
Eingestellt am 11. 04. 2006 21:52


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
lsachs
Hobbydichter
Registriert: Apr 2006

Werke: 4
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um lsachs eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

e-Mail, Faxe, S-M-S
        es ist nicht übertrieben.
Im Dschungelnetz "Kommunikation"
        da wird nicht viel geschrieben.
So wie einst ein Kartengruß
        oder mal ein Brief
mit Füllhalter auf Briefpapier
        liegt man heute schief.
Rechtschreibung - was macht das schon -
        erschließt sich reformiert.
Satzbau, Wortwahl, Konjugation
        wird schlicht- weg ignoriert.
Heut ist "in", man fasst sich kurz
        im Datenwald-Verkehr.
Ein sprach-gewähltes Drum- herum
        benutzt bald niemand mehr.
Denn: Wort braucht Zeit!
        und Zeit ist Geld!
Wie wenig Worte braucht die Welt ;
        in der man nun mehr lebt?
Wo jedermann, der nachgedacht
        unzeitgemäß viel Worte macht
das "Out"- Sein sich erstrebt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

e-Mail, Faxe, S-M-S
es ist nicht übertrieben.
Im Dschungelnetz "Kommunikation" Metrik
da wird nicht viel geschrieben.
So wie einst ein Kartengruß Metrik/Grammatik(Bezug vorige/nachherige Zeilen?!)
oder mal ein Brief
mit Füllhalter auf Briefpapier Metrik
liegt man heute schief.
Rechtschreibung - was macht das schon -Metrik
erschließt sich reformiert.
Satzbau, Wortwahl, Konjugation Metrik
wird schlicht- weg ignoriert.Orthographie (schlichtweg)
Heut ist "in", man fasst sich kurz Metrik
im Datenwald-Verkehr.
Ein sprach-gewähltes Drum- herum Metrik / Orthographie
benutzt bald niemand mehr.
Denn: Wort braucht Zeit!Metrik
und Zeit ist Geld!
Wie wenig Worte braucht die Welt ;Metrik / unnötiger Bruch im Reimschema
in der man nun mehr lebt?!Metrik
Wo jedermann, der nachgedacht !Metrik
unzeitgemäß viel Worte macht !Metrik
das "Out"- Sein sich erstrebt.!Metrik


Werter Isachs

Ein wahres Vorbild für die Jugend!

Gruss

Jürgen


Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!