Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5560
Themen:   95437
Momentan online:
696 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Wieso Babys?
Eingestellt am 03. 11. 2017 09:19


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
klaatu
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2017

Werke: 205
Kommentare: 344
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um klaatu eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Babys...
Wieso schaffen sich Leute
so etwas freiwillig an?

Das sind solche Weicheier!
Sie schaffen es im Sommer nicht mal,
eine Stunde im geparkten Auto zu bleiben,
ohne dass sie gleich sterben...
Und nicht mal sch├╝tteln darf man sie!

Sie sind glatzk├Âpfig, zahnlos
und geh├Âren zu den
unproduktivsten Lebewesen
auf diesem Planeten.
Trotzdem schlafen sie vollgekackt
und an einer Titte lutschend ein,
nur um sauber wieder aufzuwachen.

Sie leben den Traum!

├ťbrigens: Nicht alle Babys sind v├Âllig nutzlos - die Pornodarstellerin Sonia Baby wurde 2006 f├╝r ihre Darstellung im Film "Mantis" als beste spanische Darstellerin mit dem FICEB-Award ausgezeichnet.


Anmerkung des Autors:


Ich selbst war ein ├Ąu├čerst seltsames Baby. Von Anfang an lehnte ich die Brust ab, weil ich kein Teil der sexuellen Unterdr├╝ckung meiner Mutter sein wollte. Auch dem Babybrei verweigerte ich mich - ich ahnte wohl damals schon, dass die gesamte Kindernahrungsmittelindustrie (nettes Wort by the way) von Lobbyismus und Gier zersetzt ist. Dieses innere Ungleichgewicht war vielleicht auch der Grund daf├╝r, dass ich sehr ungleichm├Ą├čig wuchs: Mit zwei Jahren hatte ich immer noch den Oberk├Ârper eines S├Ąugling, daf├╝r aber bereits den Unterleib eines sportlichen Grundsch├╝lers. Kein gleichaltriges Kind wollte je mit mir auf die Wippe...(um weiterlesen zu k├Ânnen, bestellen Sie jetzt Ihr pers├Ânliches KLAATU Plus - Abo. G├╝nstig und jederzeit k├╝ndbar. Klicken sie *HIER*)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Werbung