Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
346 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
Wieso blau?
Eingestellt am 10. 09. 2002 22:40


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Er ging über die Straße, las etwas auf einem Stück Papier und stellte stumm staunend fest, dass es nicht stimmte, denn er las da "Romantiker". Blau. Dem folgte Wundern,
eines nach dem anderen. Was war das denn nur für einer (oder waren es viele? womöglich alle? man weiß ja nicht, konnte höchstens ahnen...)
Ein Vertreter, ein Anhänger an den vielen Trittbretten dieser neu-altmodischen fahrenden Lebensverbesserer, die gleich Zigeunern wie heimatlos durchs Land schwirren, von einer Messe zur anderen und behaupten, geheimes Wissen zu haben und Dinge treiben wie Chiromantie, Geomantie, Pyromantie...aber Romantie?
Wenn schon, dann Romamantie - ein besserer Archäologe wäre das vielleicht, der statt in Händen in verstaubten, verfallenen Ruinen die Zukunft sah (eine eigenwillige Methode zwar) - aber da nur ein "Ro"... Dem griechischen ABC nach der x-te Buchstabe... Hatte das am Ende gar mit Dichte zu tun?
"Romantie" - wo hatte man das schon gehört...
Womöglich ein Fehlen - "Rotmantie"
Oder ein Fehler: "Rotmanie"... (wollte man denn nichts
ändern...)
Ja. So musste es sein.
Doch wieso blau?

__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


theubner
Guest
Registriert: Not Yet

...nun – viel zu entgegnen habe ich dem nicht...vielleicht mal – entgegen jeder angewohnheit – ein gedicht von else lasker-schüler...

Mein blaues Klavier

Ich habe zu Hause ein blaues Klavier
Und kenne doch keine Note.

Es steht im Dunkel der Kellertür,
Seitdem die Welt verrohte.

Es spielen Sternenhände vier
- Die Mondfrau sang im Boote –
Nun tanzen die Ratten im Geklirr.

Zerbrochen ist die Klaviatür.....
Ich beweine die blaue Tote.

Ach liebe Engel öffnet mir
- Ich aß vom bitteren Brote –
Mir lebend schon die Himmelstür –
Auch wider dem Verbote.

...und mehr weiß ich nicht...pyn...theubner...

PS: ...und immer wieder H:::E

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hm,

leider kann ich mit diesem text überhaupt nichts anfangen, jedenfalls nicht als kurzgeschichte. ich halte es eher für ein experiment. und was ist bitte ein Arächloge? also als jux lasse ich die sache gelten. lg
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Ja das hab ich mir auch gedacht

...ich glaube auch, dass das keine gescheite Kurzgeschichte ergibt - meine prosaischen Fähigkeiten sind halt begrenzt. Vermutlich wär es besser gewesen, den Text doch unter "Sonstiges" zu posten. (Oh, ich könnte jetzt natürlich eine zwei Seiten lange Abhandlung darüber verfassen, weswegen "Wieso blau" doch eine KG ist und gerade das - ich mein es erfüllt immerhin 75 % der im Deutschunterricht auswendig gelernten Merkmale - aber das wär nur aufgeblasenes Getue, ich war mir selbst nicht sicher )
"Gedicht in Prosa" wär vielleicht eine bessere Bezeichnung.
Ich werds verschieben lassen.

LG

Khalidah

PS: Der "Arächloge" war ein Tippfehler!
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
ja,

mit sicherheit gäbe das eine satirische kurzgeschichte. amüsant ist es schon im jetzigen zustand. aber du hast zuviel von deiner fantasie an den leser delegiert. nicht jeder denkt genau wie du und kaum einer hat dein wissen. ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Khalidah
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Sep 2001

Werke: 146
Kommentare: 352
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Khalidah eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo

Ich hab jetzt mal die Gedankengänge verbreitert - kommt man jetzt besser durch?

LG

Khalidah


PS: Mein Wissen beschränkt sich lediglich darauf, ein Universaldilletant zu sein - "Ich weiß nichts, und das weiß ich auch!" (das darf man mir jetzt ruhig als falsche Bescheidenheit auslegen, die auf echte Eitelkeit hinweist, welche wiederum ein Zeichen dafür ist, dass ich mein geistiges Selbstbild aus einem Spiegel beziehe, der in seinen Ausmaßen eben ganz oben genannter Megalomanie angepasst ist...)

PPS:...das heißt auf Deutsch: Nee, ich bin nur gut im Schwafeln!
__________________
"Naddel, ich habbn Fadden verloren...!"

Bohlo Mann

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
nee,

ne kurzgeschichte ist das immer noch nicht. aber jetzt würde es gut unter "Satire" passen. soll ick noch mal mod-alarm auslösen? ganz lieb grüßt
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzprosa Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!