Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
256 Gäste und 9 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wilde Gerüchte
Eingestellt am 25. 06. 2003 18:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wilde Gerüchte
--------------

Geschichten hört man oftmals viele,
doch sind sie oft nur blöde Spiele.

Der Andere glaubt wen zu kennen,
der würde gleich mit jeder pennen.
Eine nimmt er sich für jeden Tag
gerade so wie er es mag.
Doch gehören dazu immer zwei
und ich kenn keine die war dabei.

Keine hat er in die Kiste gezogen
da hat der Andere dich wohl belogen.
Doch niemand sich gern mit der Mühe plagt
und eine betroffene mal selber fragt.

Alle denken sie, die schlimmen,
wenn der Andere es sagt dann wirds wohl stimmen...

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Schon wieder über dich gestolpert...

Hallo Brakwaater,

du hast eine immer wiederkehrende Geschichte im Grunde in die richtigen Worte gefasst. Trotzdem erlaube ich mir ganz frech, ein paar kleine Veränderungen anzuregen:

Wilde Gerüchte
--------------

Gerüchte hört man oftmals viele,
doch sind sie oft nur Ränkespiele.

Der Andere glaubt da wen zu kennen,
der würde gleich mit jeder pennen.
Eine nimmt er sich für jeden Tag
gerade so wie er es mag.
Doch gehören dazu immer zwei
und keine die ich kenne, war je dabei.

Keine hat er in die Kiste gezogen,
da hat der Andere dich wohl belogen.
Doch niemand sich gern mit der Mühe plagt,
und die betroffenen selber fragt.

Alle denken sie, die schlimmen,
wenn der Andere es sagt dann wirds wohl stimmen...

Erklärung:
1. Im Titel sprichst du von wilden Gerüchten - im Text sind es Geschichten. Da gibt es m.E. durchaus einen Unterschied.
2. Ränkespiele = Intrigen - das bringt es für mich besser auf den Punkt.
3. 'Und ich kenne keine die war dabei' klingt mir schlicht zu holprig - so nach reimen um des Reimes willen.
4. Die betroffenen Personen. Denn betroffen von einem solchen Gerücht sind ja durchaus nicht nur die angeblich beteiligten Ladies, sondern eben auch der Gentleman, dem hier etwas angedichtet wird.

Das sollen nur Anregungen sein, die mir spontan in den Sinn kamen - ein MUST sind sie in keinem Fall!

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hoffentlich bist du weich gelandet beim stolpern :-)

Hallo federchen,

danke für deine Vorschläge, die sind durchaus passend, wie ich finde
Insbesondere den holprigen Teil hast du gut bereinigt...

LG Brak
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Freut mich, dass dir die Anregungen gefallen. Manchmal sieht man wohl von außen einfach besser, wo es holpert, oder?

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Brakwaater
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Jun 2003

Werke: 29
Kommentare: 152
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brakwaater eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Betriebsblind

Ja, manchmal ist das einfach "Betriebsblindheit" - man liest es so, wie es im Kopf herumspukt, nicht so, wie es alle anderen lesen... die eigenen Gedanken ergänzen fehlendes oder falsches ))
__________________
Gibts gegen dein erbarmungsloses Walten,
Denn keine Macht, um dich in Furcht zu halten?
Dante, Zwanzigste Kanzone

Bearbeiten/Löschen    


federchen66
Autorenanwärter
Registriert: Jun 2003

Werke: 15
Kommentare: 89
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um federchen66 eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Da hast du ganz Recht - diesen Effekt habe ich bei mir auch schon häufiger feststellen können.

LG, federchen66

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!