Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
624 Gäste und 18 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Winderümaschna!
Eingestellt am 30. 03. 2004 13:21


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Frühlingsgedicht


Der WINDERIEH!
Der WINDERIEH!
Der Winter ist verbannt!

Der FRÜLINKO!
Der FRÜLINKO!
Der Frühling kommt ins Land!

Der SOMMASCHIEH!
Der SOMMASCHIEH!
Der Sommer schiebt bald nach!

Der HERRLISCH NA!
Der HERRLISCH NA!
Der Herbst liegt schnarchend flach!

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Herr Müller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr Müller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Udo

Du RINDVIEH!
Du RINDVIEH!
Der Müller lacht sich schlapp.

__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
WINDERÜLINKO

Ja, Herr Müller, das war ein guter Hinweis! Ich Rindvieh hatte das erste E bei WINDERIEH vergessen, deshalb passte das Reimwort Rindvieh. WINDRIEH – RINDVIEH! Aber jetzt habe ich das E eingesetzt, um einen rhythmischeren Klang wieder herzustellen. WINDERIEH – RINDERVIEH!
Geht auch.

VIEHlen Dank an alle Bewerter für die VIEHlen guten Bewertungen. Das macht mich VIEHx und fertig.

Als das Gedicht nur aus den ersten beiden Strophen bestand, hieß es noch WINDERÜLINKO. Die „Nationalbibliothek des Deutschen Gedichts“ oder so, hat es in einem Ihrer Bücher abgedruckt und es gibt auch eine Art Rezension darüber. Wenn ich den Brief mit der „Bewertung“ wiederfinde, geb’ ich das hier noch zum Besten. (dazu)

Herzlichst
Udo

__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!