Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92269
Momentan online:
404 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Windtage
Eingestellt am 30. 06. 2008 23:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Windtage


Sieben Uhr morgens läutet das Telefon
nur um sich erschrocken
für eine falsche Verbindung zu entschuldigen

Gegen Mittag pfeift eine Böe ums Haus
als wolle sie eine Segelregatta gewinnen
dabei treiben nur Papierschiffe auf dem Teich

Abends erzähle ich dir etwas über Hybridgurken
obwohl in unserem Gewächshaus
seit langem nur noch Chrysanthemen blühen

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo mitis,
ja die Lyrik bedient sich schon manchmal merkwürdiger Ausdrucksweisen, da entschuldigen sich dann schon mal Telefone (man nennt das Personifizierung, falls deine Anmerkung ernst gemeint war).
Freut mich, dass dir die letzte Strophe besonders gefallen hat. Sie bringt es auf den Punkt, dass man im Alter oft gar nicht merkt, dass in den Blüten bereits der süße Tod duftet.
Danke für dein Interesse und deinen Eindruck.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3099
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo mitis,
die Personifizierung ist hier als Stilmittel gedacht, um die Einsamkeit und Entfremdung des LI deutlich zu machen. Prosaisch sind die meisten meiner Texte angehaucht.
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


mitis

Autorenanwärter

Registriert: May 2008

Werke: 30
Kommentare: 815
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um mitis eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ja, das versteh ich schon.
aber ich kann mir nicht helfen, für mich kling(elt)s trotzdem komisch. ich seh das telefon vor mir als eine art roboter oder monster, vielleicht bin ich ja auch grad blöd, und ich will auch gar nicht drauf herumreiten, denn ich finde deinen text sonst sehr gut. die "windbö" ist ja letztlich auch personifiziert und stört mich gar nicht, weil das bild mit der segelregatta und den papierschiffen passt.

ich mach noch einen versuch, mein problem zu verdeutlichen, dann lass ich dich schon in ruh.

sieben uhr morgens klingelt das telefon.
ich hebe ab, jemand hat aufgelegt
besetzt-zeichen in der morgenstille

oder

sieben uhr morgens klingelt das telefon.
ich hebe ab. entschuldigung,
sagt jemand erschrocken und legt auf

oder

sieben uhr morgens klingelt das telefon.
erschrocken entschuldigt sich
jemand. ich war nicht gemeint...

ich meine, das ist jetzt natürlich nicht ausformuliert, aber es drückt ebenso die einsamkeit aus. natürlich kann man einwenden, dass das im gegensatz zu deinem "stilmittel" sehr, sehr lapidar ist. aber vielleicht fällt dir ja noch ein ähnliches bild mit telefon ein wie das mit den chrysanthemen in der letzten strophe.
lg mitis

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!