Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
94 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Winter ade
Eingestellt am 02. 03. 2010 02:42


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Rhea_Gift
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Apr 2003

Werke: 325
Kommentare: 3573
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rhea_Gift eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Winter ade

Das Kissen zu Tode gesch├╝ttelt
das Fenster zu Bruch ger├╝ttelt
die Federn verrinnen im Moll
doch noch ist dein Atem zu voll

Nun lege dich endlich zur Ruhe
betraure im Grau all die Schuhe
die Socken verschwinden im Schrank
doch noch heizt am Abend der Tank

Ach, strecke dich morgen ins Lichte
wir kennen die alte Geschichte
lass Gr├Ąmen ins Blaue sich wandeln
und Blumen mit Sonne sich bandeln

Schenk M├╝den die Farben doch wieder
lass duften und wippen den Flieder
komm, nimm doch den Mund nicht zu voll
lass enden dein Abschiedsgegroll -

dann singen wir Lieder dem Winter
und danken nostalgisch dir hinter
dem Fr├╝hling f├╝r all deine Gaben

an denen wir werden uns laben
und tr├Ąumen von K├Ąlte und Schnee
im Sommer mit W├╝rfeln im Tee -

nur jetzt bitte, Winter, geh!


>> mit Dank an Victor f├╝r Inspiration!!
__________________
...Seele, bist du nun erwacht?...Und sie zittert, und sie lacht allen Himmelssternen zu... (Hesse)

Version vom 02. 03. 2010 02:42

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Du darfst ja "schon" wieder einstellen *l├Ąchel; und es hat sich gelohnt!

Ein sch├Ânes Fr├╝hlingsgedicht, nicht ohne Hintersinn. Nur einen einzigen winzigen Holperer erkenne ich in diesem langen Text:

quote:
dann singen wir Lieder dem Winter
und danken nostalgisch dir hinter
dem Fr├╝hling auch f├╝r all die f├╝r all deine Gaben
k├Ąme m. E. klanglich noch besser.

Das Gedicht brilliert mit eleganter und geistreicher Sprache.

Liebe Gr├╝├če
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Noch was gefunden:

quote:
an denen wir werden uns laben
uns erinnernd an K├Ąlte und Schnee
und tr├Ąumen von K├Ąlte und Schnee
im Sommer mit W├╝rfeln im Tee -

nur jetzt bitte, Winter, geh!


Nee?

Bearbeiten/Löschen    


1 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!