Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92210
Momentan online:
201 Gäste und 5 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Winterabend
Eingestellt am 07. 12. 2003 01:33


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Asfalon
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Jan 2003

Werke: 36
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Asfalon eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Winterabend

In gelben Fenstern trinken Schatten heißen Tee,
Tannenduft erwĂŒrgt den nĂ€chtlich warmen Raum
und in so manchem Kopfe schlÀft ein kleiner Traum,
die Kinder sind so bleich wie frischer Schnee.

Ein Kerzenmeer entzĂŒndet jede goldstaubtote Hand,
Silberglocken tanzen in den leisen Zimmerecken,
als wollten sie verschneite Bilder neu erwecken;
im Straßensee erhĂ€ngt sich grad ein Lachen an der Wand.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


mako
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Asfalon,

starke Bilder. Finde ich klasse.

Nicht so klar ist mir der inhaltliche Rhytmus in Deinem Gedicht (der formelle Leserhytmus ist sehr flĂŒssig). Ich persönlich fĂ€nde diesen Rhytmus fĂŒr mich besser, wĂŒrden sich die typischen Winterabendverse mit den dĂŒsteren Bildern nicht innerhalb der Strophen abwechseln, sondern in jeweils einer Strophe auftauchen. In meinen Augen wĂŒrde es den Effekt des Unwirklichen verstĂ€rken, kĂ€me nach einer Strophe typischer Winterabendbilder der Bruch und damit eine zunehmende Spannung auf.

So wirken die Bilder auf mich durch den stĂ€ndig wechselnden Gegensatz immer nur bruchstĂŒckhaft. Wenn das von Dir so beabsichtigt ist, erzeugt es bei mir ein GefĂŒhl der Unruhe, was ja vielleicht auch so sein soll.

So lese ich den Text, das ist mein Eindruck.

Zu einigen der Bildern selbst, die ich fĂŒr sehr aussagestark und interessant halte, hĂ€tte ich dennoch einige Anmerkungen:

1. Strophe
1. Vers - finde ich super beobachtet, wenn man zu den erleuchteten Fenstern schaut, meist zugezogene VorhÀnge, nur Schatten....ein stimmiges Bild

Im 2. Vers - "...nÀchtlich warmen Raum" beisst sich irgendwie das nÀchtlich mit dem warm, gerade im Winter verbinde ich die Nacht mit kalt. Gemeint ist sicher einer nÀchtlicher und warmer Raum. Was besseres fÀllt mir aber auch nicht ein.

3. Vers - "kleiner Traum" ist fĂŒr mich nichtssagend - "dunkler Traum" wĂ€re vielleicht stĂ€rker?

2. Strophe
1. Vers - "jede" - da finde ich nicht den Sinn, warum gerade "jede" steht. Vom Rhytmus passt es, "eine" zu schreiben geht nicht wegen des "Ein Kerzenmeer", aber einen anderen Vorschlag finde ich auch nicht

2. Vers "leisen Zimmerecken" - "stille" trifft es vielleicht besser oder "dunkle" - passt dann zum Kerzenmeer, da die "Silberglocken tanzen" denke ich an Schatten - deswegen vielleicht das "dunkle" (darf aber nicht doppelt - mit erster Strophe, 3. Vers, nach meinem Vorschlag - stehen)

4. Strophe
Im Strassensee - ich weiß das "meer" steckt schon im Kerzenmeer, aber bei Strassensee tut sich kein Bild auf.
Das sich erhÀngende Lachen ist wirklich stark.

Ja, Du siehst ich habe ein paar ÄnderungsvorschlĂ€ge bei meiner Lesart und Interpretation des Gedichtes. Trotz dieser finde ich es gelungen, da die Bilder in ihrer Kraft ĂŒberzeugend sind.

Gruß
Mako

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,

bissl verfrĂŒht..(wegen der Jahreszeit) aber ich fand Dich grad zufĂ€llig wieder.

Mir gefÀllt die erste und letzte Zeile super Klasse.

Erst dachte ich "in" gelben Fenstern?? Nicht hinter? Nein, das passt schon, denn die Schatten wirken wohl "in".

"Ein Kerzenmeer entzĂŒndet jede goldstaubtote Hand"
(vielleicht eher "durch" jede goldstaubtote.."?)

Na ja, ich bin nicht son Reimmeister, gehe eher nach Inhalt und GefĂŒhl.

lG
und schade, Deine Website ist nicht mehr einzusehen.
Sanne


Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!