Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92231
Momentan online:
385 Gäste und 25 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Winterbus
Eingestellt am 01. 12. 2004 21:07


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
dasZottel
???
Registriert: Nov 2004

Werke: 23
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dasZottel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Monotones Rauschen
Hypnotisiert
Die harten grauen
Plastiksitze

R├╝ttelnde Bilder
Fl├╝chtiges Zwinkern
Alter kahler B├Ąume

Beschlagene Scheiben
Zu kalt
Um sich daran
Zu lehnen

Keine Schulter
Zur Verf├╝gung

__________________
Wer sagt, er lese Gedichte, um sich daran zu erfreuen, l├╝gt. Wer sagt, er lese Gedichte, ohne sich daran zu erfreuen, l├╝gt ebenfalls.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Claudia,

Dein Text ist gut getroffen als Blitzlicht, wie es so ist, wenn man im Winter im Bus sitzt. Mir w├╝rde er noch besser gefallen, wenn er ein spannendes Element enthielte.

Ich schreibe Dir das jetzt nur, weil Du auf der Plauderecke nachgefragt hast, warum einfach und schlicht angelegte Texte so niedrige Bewertungen erhalten. Ich finde immer, dass man an einem Beispiel etwas besser erkl├Ąren kann, als wenn man sich den Mund fusselig redet.

Der Tietel ist deswegen ungl├╝cklich, weil er schon im voraus glasklar festlegt, worum es geht.

Dass die Protagonistin jemanden vermisst ist ein guter Ansatz. Das k├Ânnte man aber noch ein wenig spritziger darstellen.

Als Titel m├Âchte ich Dir vorschlagen:

"Durchgesch├╝ttelt"

An Deinen Text w├╝rde ich noch folgende Zeilen anf├╝gen:

"Ich ziehe die M├╝tze
├╝ber meine Ohren
und fahre ohne dich
durch diesen Winter,

denn du
sitzt ganz vorn."

Verstehst Du, was ich Dir sagen m├Âchte?
In dieser Version tauchen Emfpindungen auf, die jeder nachvollziehen kann, und dass der Ersehnte in demselben Bus sitzt, ist einfach ein ├ťberraschungseffekt. Jeder wird schmunzeln.
Das "Durchgesch├╝ttelt" wird dann auch noch doppeldeutig, weil es sich sowohl auf die physische Ebene (Das Ger├╝ttel von dem Bus), als auch auf die psychische Ebene(Das Durcheinander der Empfindungen) bezieht.

Ich hoffe, dass ich Dir Deine Anfrage damit ein wenig beantworten konnte.

Ganz liebe Gr├╝├če von Vera-Lena




__________________
Der Mensch ist sich selbst das gr├Â├čte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


dasZottel
???
Registriert: Nov 2004

Werke: 23
Kommentare: 28
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um dasZottel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ja danke, du hast mir sehr geholfen.
Bin immer wieder froh konstruktive Kritik zu erhalten. Vielleicht ist Kritik auch das falscvhe WOrt, ich meine gutgemeinte Tipps. Danke

Liebe Gr├╝├če
Claudi
__________________
Wer sagt, er lese Gedichte, um sich daran zu erfreuen, l├╝gt. Wer sagt, er lese Gedichte, ohne sich daran zu erfreuen, l├╝gt ebenfalls.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!