Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92236
Momentan online:
422 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wo bleibt mein Frühling?
Eingestellt am 12. 04. 2001 08:38


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die Sonne scheint,
die Vögel zwitschern,
der Himmel ist blau.
Kaum zu glauben:
Es ist Frühling!

Alles regt sich,
die Seele erwacht
und freut sich
auf schöne Stunden -
doch sie ist alleine.

Wo bist Du?
Finden will ich Dich,
keine Mühe ist zu groß.
Sieh mich an
und sprich mit mir!

Versinke mit mir
in der Ewigkweit
bevor ich versinke
in der Zeit.
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Versinke nicht im Denken,
laß dich einfach treiben.
Keine Gefühle sollst du lenken.
Fange an, sie zu beschreiben.

Herzlichen Dank für deine Mail.

FROHE OSTERN!!







__________________
Was nützt es, einem Engel die Flügel zu stutzen,
wenn er Gedichte schreibt.

Bearbeiten/Löschen    


Sensiro
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Aug 2000

Werke: 59
Kommentare: 259
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Sensiro eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Michael!



Eine Nadel nach der andern
sticht mich in meinem Kopf,
langsam und unaufhörlich.

Hunger vergeht,
denn Schmerzen sind es,
die mir das Essen nicht gönnen.

Fegefeuer, Hölle, Schwefelsee,
das wünsch ich mir
zur Linderung meiner Schmerzen.

Morgens und Abends
reinigt sich das Übel
in schmerzlich blut'gem Bad.

Und, Hölle nein,
jetzt muß es sein,
daß Ostern ist.



Nun eigentlich hätte ich auch einfach sagen können, daß ich 'ne Zahnfleischentzündung habe, aber Du hattest mich ja gebeten ...

Liebe Grüße! Bleibt gesund!
Sensiro
__________________
Non statim pusillum est, si quid maximo minus est

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!