Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
262 Gäste und 8 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Wohin?
Eingestellt am 12. 10. 2003 14:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wohin?

Du bist fort
Die Stille
Die ich einst mit dir teilte
Bringt mich um den Verstand
Alles in mir
Ist fremd

Flucht
Nur raus

Doch die Menschen
erfüllen mich mit Trauer
Still fließen meine Tränen
Suche Trost und Vergebung
Dort oben
Doch der Himmel ist leer

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


manon geneviève
???
Registriert: Apr 2003

Werke: 5
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um manon geneviève eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

diese hoffnungslosgkeit gefällt mir. doch frage ich mich, was der sprecher in sich selbst sieht? würde er in so einer situation des verlassenseins nicht auch versuchen, zu sich selbst zu finden?
__________________
..life is ironical because i don

Bearbeiten/Löschen    


Nachtigall
Häufig gelesener Autor
Registriert: Feb 2002

Werke: 118
Kommentare: 664
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Nachtigall eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Otto,

traurige Worte, doch kann ich sie gut nachfühlen.
Sie berühren mich. Mir gefällt Dein Gedicht sehr gut.

Schönes Wochenende
Alma Marie

Bearbeiten/Löschen    


Schamor
???
Registriert: Sep 2003

Werke: 4
Kommentare: 8
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Lerne ein schallendes Lachen!

Lieber Otto!

Hast du in der Stille mit
ihr so viel gewonnen
Das du jetzt verloren glaubst?
Und wieviel ist in dir
dadurch zerronnen?
Um welchen Traum beraubst

Du dich zu jeder Stunde
In der du an sie denkst?
Höre meine Kunde:
Deine Liebe verschenkst

Du mit jeder Träne
Die zur Rose erblüht!
In deinem Herzen erwähne
Das was von Neuem darin glüht!


VlG
Schamor

__________________
Ihr rührt sie an, sie sind starr und stumm.
Ihr bringt mir alle die Dinge um!
Rainer Maria Rilke

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!