Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92221
Momentan online:
605 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Feste Formen
Wohn-Haft (KEIN Haiku)
Eingestellt am 29. 05. 2007 11:41


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Allina
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Jul 2005

Werke: 12
Kommentare: 4
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Allina eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Mein Wohnungsschl├╝ssel
vertraute Drehung im Schlo├č
wieder zu Hause.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Triviallyrik
V├Âllige Leere im Kopf
Der Bl├╝mchendichter

....auch kein Haiku....

J.
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,
also, da ist schon was dran an dem Text.
"Schl├╝ssel", "vertraut", "das zu Hause"
(statt Wohnung k├Ânnte man auch "mein Haus" nehmen?)

Spontan hatte ich das Gef├╝hl, der Schl├╝ssel steht f├╝r etwas zu dem nur "ich" Zugang habe. Meine eigene, kleine Welt, das Vertraute, etc. in dem ich mich (endlich) frei und ungezwungen bewegen kann. In dem ich ganz ICH sein kann. Anders dort, was auf der anderen Seite der T├╝r liegt.

So empfinde ich es. Und es gef├Ąllt mir. Gerd hat das Wort tanzen rein gebracht, finde ich auch passend.

Vielleicht w├╝rde ich mich nicht so auf die Silbenanzahl versteifen, sondern einen etwas l├Ąngeren Text draus machen, wenn auch in K├╝rze gehalten (und pr├Ągnant)

Aber vielelicht hat er eine andere Bedeutung. Ich kann nur sagen, wie er auf mich wirkt, was er ausl├Âst und was ich assoziere.F├╝r mich drei sehr inspirierende Zeilen.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Liebe Hannah,

ich schreibe ja auch gern solch "kurze Dinger", weil ich mich da gut ├╝ben kann in Komprimierung. Verdichtung(?)
Ich nenne sie auch nicht Gedicht, eher Text. Hier fehlt mir fast nur eine einzige Zeile. Und mehr brauche ich nicht, weil ich sch├Ân viel Platz habe, um selbst rein zu interpretieren. Meinen Erfahrungsschatz, mein eigenes Gef├╝hl. Hier w├Ąre es mir zu viel Erkl├Ąrung.

Es gab ja extra mal ne Rubrik, f├╝r so kurze Sachen. Ich bedauere es, das es ihn nicht mehr gibt.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


JoteS
Foren-Redakteur - tippende Inquisition
Manchmal gelesener Autor

Registriert: Oct 2003

Werke: 409
Kommentare: 3959
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um JoteS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo allerseits

Das Haiku ist immer auch eine Kalligraphie und zudem thematisch eng begrenzt. Ohne diese optische Komponente ist diese Form bereits viel schw├Ącher. Bereits eine weitere "Lockerung" als Senryu vertr├Ągt sie im Deutschen kaum.

Erbsensilbenz├Ąhlerische Kurzlyrik wie die, die hier vorliegt, halte ich f├╝r absoluten Bl├Âdsinn und deren Estimierung f├╝r pseudo-intellektuell.
F├╝r einen solchen Text ben├Âtigt man keinerlei K├Ânnen, er hat weder optisch, klanglich, noch formal irgend einen Reiz und ich ich halte so etwas daher f├╝r ├╝berfl├╝ssigen Humbug.

Das ist nur eine pers├Ânliche Meinung.....

Gruss in die Runde

J├╝rgen

P.S.: Sanne, das ist auch keine vern├╝nftige ├ťbung. Metaphern in solchen Texten wirken l├Ącherlich und eine Beschr├Ąnkung auf eine sonst nicht gebr├Ąuchliche Silbenzahl und vor allen auf ein in andere Texte nicht ├╝bertragbares Schema sind gar das Gegenteil einer ├ťbung. Schlimm.....
__________________
Oh lodernd Feuer! (Ustinov als Nero)

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi Jote,

also, "aufgebracht" bin ich nicht. Wieso? Hast Du den Eindruck, dann korriegiere ich ihn hiermit. Hatte extra Smilies rein.*tse*

Ich frage mich aber im Gegenzug, denn es liest sich so, warum bringt DICH das so auf?
W├╝rde ich den Text hier als "ferig" erachten, w├╝rde ich ihn werten. So aber warte ich damit, bis die Autorin was dazu sagt. Sagt se nix, dann heisst es"├╝berarbeitungsbedarf".

Ich vermute etwas an und aufgestautes, was HIER raus gelassen wird. ("generell")Hm.Ist mri auch schon passiert. Und ich versuche mehr und mehr schnell wieder "abzuhauen" wo es trivial wird. Ohne Wertung, ohne Kommentar. Auch mir, Jote, f├Ąllt es scwer manchmal zu sagen."Is doch wurscht. Solln se ihre 8-10 kriegen f├╝r sone Schitte. Haben sie halt ihre Leser, ihre Fans.."

Mich nervt es nur ein wenig, das ich mich auf solch Hin und Herschieberei eingelassen habe. Zeitfaktor.

lG
Sanne


Bearbeiten/Löschen    


13 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Feste Formen Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!