Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92245
Momentan online:
304 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Wohnungswechsel
Eingestellt am 02. 06. 2003 09:07


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Wohnungswechsel

Ein Bandwurm saß in einem Darm.
Bekam nichts zu essen, der Mensch war arm.
So arm wie eine Kirchenmaus,
Da zog der Bandwurm wieder aus.

Auch in der neuen Bleibe war’s nicht famos,
Der arme Kerl, der war arbeitslos.
Bei bevorstehender „Agenda 2010“,
Ihm blieb nichts übrig als weiter zu sehn’.

Dann zog er ein bei einem ganz Frommen.
Der wollt als Vegetarier ins Paradies hineinkommen.
Den ganzen Tag Radieschen und Kohl
Da fühlte sich unser Freund auch nicht wohl.

Schließlich pfiff er auf alle Frömmler und Proleten.
Auf Menschen mit Grundsatz und wenig Moneten.
Er zog ein bei einem gut betuchten Prälaten.
Dort gab es jeden Tag nicht nur fette Braten.

Nein, auch Buttercremetorte und guten Wein.
„Hei“, rief froh der Bandwurm, „so soll es sein!
Freunde und Brüder niemals vergessen,
Bloß nichts tun und immer gut fressen!“

Doch der Prälat protzt ihn ab im Hühnerhof,
Da guckte unser Bandwurm aber doof.
Der Hofhahn der grad von der Ente kam
Ihn als Zwischenmahlzeit zu sich nahm.

©RT


__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


anemone
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Sep 2001

Werke: 587
Kommentare: 977
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
So ist das Leben

Der Bandwurm, der ist nicht zu killen,
er hat halt keinen eignen Willen,
und dort, wo er wird eingeladen
er größer ist als alle Maden,
er lebt in Saus und Braus,
wenn's geht, von und mit ihnen,
solange es noch geht.

Bearbeiten/Löschen    


Udogi-Sela

Häufig gelesener Autor

Registriert: May 2003

Werke: 61
Kommentare: 560
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Udogi-Sela eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Junge, Junge, Talamar!
Stets sind Hahn und Hühner da!
Denn wer hätte das gedacht,
dass ein Hahn ihn alle macht.

Nach des Bandwurms großer Reise,
landet er in Hühner... hofe,
endet dann auf böse Weise.
Bitte schreib` noch manche Strophe!

Herzlichst
Udogi-Sela
__________________
Dieses ganze Schreiben ist nichts als die Fahne des Robinson auf dem höchsten Punkt der Insel. (Kafka)

Bearbeiten/Löschen    


Talarmar
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2003

Werke: 88
Kommentare: 345
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
hühnerscheiße

Hallo Ihr Zwei,
bedankt, so ganz Nebenbei,

nehmt mir den Hühnerhof nicht krumm
ich bringe noch ein paar Kalauer.
Dann stelle ich mich auf Frösche um
hoffentlich, ist dann keiner sauer.
Schildkröten hät' ich noch pa'rat,
Schneller noch als mancher Hund.
Irgendwann schreite ich zur Tat
Talarmar --- gibt es bald Kund!

Trotzdem bedankt, so Nebenbei
ich sage nur --- Hallo Ihr Zwei.

__________________
"Die historische Wahrheit ist ein Mädchen, das man vergewaltigen kann, Hauptsache man macht ihr schöne Kinder" Alexandre Dumas

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!