Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
388 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Wort.salat.ökonomie
Eingestellt am 17. 12. 2007 21:25


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wort.salat.ökonomie


Ich wende mich zur Aktiv.seite
Und trage meine Zahlen vor
Addiere Sinn und Zins zu Summen
Und feile mir mein Soll zu.recht

Anschließend suche ich das Haben
Und gebe Plan was auf Ver.lust
Um um.zu.rubeln nach akonto
Was degressiv scheint oder leer

Dann rücke ich die Zahl gerade
Und wähle mir ein Window.dress
Ich zapfe die Rendite passiv
Und werfe Saldi in die Luft

Was soll die Wendung ins Liquide
Die Buchung sucht den Bulle.n.bär
Noch gestern legt’ ich an in Kursen
Die Welt.er.klärung oder mehr

Hart greif’ ich neben die Schatulle
Das Bänke.r.drücken bricht mein Kreuz
Un.summen substrahiert in Renten
Ich schreibe jetzt mich selber ab

__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


noel
???
Registriert: Dec 2002

Werke: 180
Kommentare: 768
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um noel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

verspielt doch sinn
_haft, gut das
wie du auf
_brichst um mehr zu haben
wie ein guter wein
ein gutes essen was man für die poren der zunge zerfetzt
um es letzen zu können
__________________
© noel
Wir sind alle Meister/innen der Selektion und der konstruktiven Hoffnung, die man allgemein die WAHRHEIT nennt ©noel
NOEL = Eine Dosis knapp unterhalb der Toxizität, ohne erkennbare Nebenwirkung (NOEL - no observable effect level) .

Bearbeiten/Löschen    


penelope
Guest
Registriert: Not Yet

lieber walther,

kann mich nur meinen vor.gängern un.ein.geschränkt anschließen:
köstliche kost, durchaus im experimentiellen, dennoch so.viel kraft+poesie. un.glaublich. denn sprache kommt immer, wenn etwas vergeht, wie eine nebenwirkung eines medikamentes. deine sprache hakt, hakt ab, stolpert und pausiert, wie wundwasser fließt sie und gerinnt in ein gegenwärtiges, ortet aus, wie eine sonde, leuchtet die wundhöhlen aus, auch die ganzen fachausdrücke passen dazu, unglaublich, wie du dich selber abschreibst...

reinste begeisterung.


lg penelope


Bearbeiten/Löschen    


Walther
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2004

Werke: 1535
Kommentare: 9779
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Walther eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Tag DC,

welch Wunder, Deinen Geschmack getroffen zu haben. Mensch dankt.

Lb. LeiseWege,

danke, daß Du die Satire durchschaut hast.

Lb Penelope,

was soll man ob des Lobes da noch sagen. Es ist und bleibt ein Riesenspaß, dieses Wortklaubereiwerk. Man muß sich von den SInn hinter dem Schwachsinn einlassen. Danke.

Gruß W.


__________________
Walther
"Gelegenheit.Macht.Dichtung"

Bearbeiten/Löschen    


Druidencurt
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2001

Werke: 72
Kommentare: 616
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Druidencurt eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

So-nette soll man hier nicht (eigen)loben!!
den Salat jedoch - NACH OBEN !!! jo(h)

!anders!

ein So-nett das niemand wundert
schiebt Salat hinauf zu Hundert

MfG
DC
__________________
Tri-Tra-Trullala =
denn der Troll ist wieder da!
Das finden viele sonderbar!

Bearbeiten/Löschen    


30 ausgeblendete Kommentare sind nur für Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!