Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m√ľssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92234
Momentan online:
478 Gäste und 17 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
Wurzelzwerge
Eingestellt am 24. 06. 2003 11:26


Autor
Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.
Axen
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Axen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Los sag was! Sitz nicht so still da, ich mag die Stille nicht. Gerade noch hast Du geschrien, mich angeschrien und jetzt still, alles still. Dein Schweigen kotzt mich an, es frisst mich, verdaut mich, scheißt mich aus.


Was hast Du gegessen, dass Du so missgelaunt bist? Na? Sag schon, was hast Du gegessen? Die verdorbenen Muscheln in meinem K√ľhlschranktrolley? Waren es die Muscheln? Nein? Schimmliges Brot vielleicht? Belegt mit dem Gr√ľnschimmelk√§se? Komm, Du isst doch sonst alles, was Du findest. Kannst Dich nie zur√ľckhalten. Und dann bekommst Du immer diese widerlichen Flecken um die Nase, die Du "Sommersprossen" nennst. Lass mal sehen...keine einzige Sprosse, also kein Fressanfall; daf√ľr riecht Dein Atem - alles machst Du extrem - extrem essen, extrem Flecken bekommen - extrem fasten, extrem Mundgeruch bekommen - extrem schreien, extrem schweigen, extrem trauern nur Sex machen wir nicht extrem, wie sollten wir auch, mit unseren verk√ľmmerten Armen, den kleinen H√§nden, die den anderen gerade so erreichen - alles machen w i r extrem weil wir so unextrem im Leben "stehen". Laufen, rennen, springen, die Beine spreizen, die F√ľ√üe kitzeln; alles mit einem Menschen, der nicht neben mir wurzelt; meine Traumfantasie der extremen Sexualit√§t; vielleicht z√§hlt man die Beine der Beinlinge deshalb zu den Extremit√§ten.


Ich hasse diese Flecken, wir sitzen hier angewachsen, Seit 17 Jahren wurzelst als Eheweib neben mir und seitdem bekommst Du jede Woche zweimal diese Flecken, diese verdammten Flecken. Nicht dass sie nicht niedlich aussehen w√ľrden, aber ich kann sie nicht mehr sehen. 17 Jahre, in denen wir nebeneinander wachsen, uns nicht aus dem Weg gehen k√∂nnen und ich mir jede Pore Deiner Haut reinziehen muss und Du jede Pore der meinen. Unsere Eltern haben den Fehler gemacht. Sie h√§tten sich auf das Plant-Genom testen lassen sollen. Warum musste es gerade mich - uns - treffen. Warum sind ausgerechnet wir Mutanten? Ich hasse meine Eltern f√ľr diese verdammte Nachl√§ssigkeit und Deine auch, denn w√§rst Du ein Beinling oder w√§ren wir nie geboren, w√§ren wir nicht zusammengepflanzt worden. conditio sine qua non, so einfach, so tragisch. Wozu nur pflanzen sie uns Mutanten zusammen? Was spielt es schon f√ľr eine Rolle ob wir einzeln in unseren Kammern wurzeln oder zu zweit, warum qu√§len sie uns und zwingen uns ihre Vorstellung von Gl√ľck auf? Ihre Vorstellung von Barmherzigkeit ist elend! Wir sind uns gegenseitig ausgelegt, ach h√§tte ich doch nur Beine; m e i n e Beine sind meine gn√§digen Augenlider, die ich schlie√üen kann und in meinen Tr√§umen an einem Ort wurzeln, an dem D u nicht bist...meine Augenlider, die mich fliehen lassen vor Dir. Doch dann schreist Du mich an und ich w√ľnsche mir, Du schwiegest und schweigst Du, so w√ľnsche ich mir, Du w√ľrdest schreien? Vielleicht ist das Liebe; √§hnlich der unabh√§ngigen freien Liebe der Beinlinge, nur viel intensiver, ausgelieferter, hoffnungsloser und vehementer. Vielleicht ist die Liebe der Wurzelmenschen die Essenz; vielleicht t√§uschen sich die Beinlinge, Liebe k√∂nne man nicht erzwingen - unsere Liebe ist erzwungen, wie unser Hass und unsere Abscheu. Sie dient nicht der Fortpflanzung, nur sich selbst.


Ja ich liebe Dich, schrei mich an, sonst verlasse ich Dich, haha!


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Gabriel
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Axen!

Du schreibst ungewöhnlich.
Du schreibst provokant.
Du schreibst gut!

Gruß, Gabriel

Bearbeiten/Löschen    


Axen
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Axen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
hallo gabriel

freue mich √ľber dein posting!

dieses mal habe ich auch groß-und kleinschreibung beachtet.

gruß aus K-M-S

Axen

Bearbeiten/Löschen    


Renee Hawk
???
Registriert: Jan 2001

Werke: 17
Kommentare: 1142
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Axen,

ja, danke, wegen der... ach Du weißt schon!
Ob gewollt von Dir oder nicht, ich habe mich k√∂stlich am√ľsiert und fand sie sehr stimmig, die Geschichte.
Schrei mich an, sonst verlasse ich Dich - das war wirklich das P√ľnktchen und ein sehr sch√∂ner Abschlu√ü.

liebe Gr√ľ√üe
Reneè


PS.: §66 Das Anredepronom du und ihr, die entsprechenden Possessivpronomen dein und euer sowie das Reflexivpronomen sich schreibt man klein.

Sorry, aber ich konnte es mir nicht verkneifen - ich hoffe Du nimmst es mir nicht √ľbel und schmunzelst mit mir eine Runde.

Bearbeiten/Löschen    


Axen
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Axen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
...

gern schmunzle ich.

auch wenn ich - scherz oder nicht scherz - diese eher kleinlichen verbessereien letztlich √ľberfl√ľssig finde und sie mir selbst bei anderen verkneife.

aber jeder hat freude an anderen dingen

Bearbeiten/Löschen    


Rainer
???
Registriert: Jul 2002

Werke: 0
Kommentare: 791
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Rainer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hallo axen,

respekt gegen√ľber anderen zeigt man auch, indem man es den lesern nicht UNN√ĖTIG schwer macht, den text zu lesen. schwerer, verschl√ľsselter etc. INHALT ist o.k., schwere, nicht am inhalt orientierte FORM dagegen nicht.
aber misanthropen sind wohl nicht so richtig (selbst-)kritikfähig, schön eigentlich, ich höre mir deren genänger so gern an...


gr√ľ√üe

rainer
__________________
ist meine, und damit nur EINE Meinung

Bearbeiten/Löschen    


Axen
Manchmal gelesener Autor
Registriert: May 2003

Werke: 12
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Axen eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
das ist schön

dass sie sich "genänger" gerne anhören...was immer das auch sei...da machen sie es mir jetzt etwas schwer, denn mein wortschatz ist hier an seine grenze gestoßen.

aber das nur am rande.

sehen sie...jeder beschw√∂rt die kritikf√§higkeit aber wenige wissen letztlich, was sie bedeutet. die meisten halten die kritikf√§higkeit anderer f√ľr die bereitschaft, jeder kritik...mindestens aber der kritik des die kritikf√§higkeit reklamierenden...nachzugeben. wenn sie kritikf√§higkeit verlangen, verlangen sie letztlich konzessionen und wenn man die nicht machen m√∂chte, ist man nicht kritikf√§hig.

so geht das aber nicht. das w√§re doch gleichbedeutend mit der inanspruchnahme der absoluten wahrheit gegen√ľber seinen mitmenschen...


dessenungeachtet weiß ich gar nicht, was sie wollen...ist der artikel etwa nicht mit groß- und kleinschreibung editiert?

oder soll ich etwa das "das schreibt man aber anders" als "kritik", die allen ernstes kritikfähigkeit erwartet, deuten?

mit allen guten w√ľnschen aus dem sch√∂nen K-M-S

ihr
H.E.Axen




Bearbeiten/Löschen    


Zur√ľck zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema ver√∂ffentlichen.     Antwort ver√∂ffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!