Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
345 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzgeschichten
ZOMBIES ANNER ESSO-TANKE PART II (gelöscht)
Eingestellt am 19. 10. 2003 17:19


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Pritt
Hobbydichter
Registriert: Oct 2003

Werke: 8
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@ Pritt

...ist dasselbe wieder: HERZERFRISCHEND !!!

Das lohnt sich zu lesen. Lebendig, schlüssig, reales tasting, und: Tankenmilieu, das kenn ich! (Ich war mal "Benzinwächter")
Selbst Kleinigkeiten, wie der regennasse Bus morgens um 4:00, kommen authentisch rüber.
Mit dem slang (der Sprachverwendung) packst Du einen Teil realer Wirklichkeit am richtigen Zipfel.

(So würd ich auch gern schreiben können, denn da ist "Lebensgefühl/ Wirklichkeitsnähe" drin!)

Bearbeiten/Löschen    


flammarion
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Jan 2001

Werke: 278
Kommentare: 8208
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um flammarion eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
na,

wenn ich geahnt hätte, dass es sich hierbei um die fortsetzung von Zombies anner Esso Tanke handelt, hätt ich es gar nicht angeklickt.
die geschichte ist hart bei splatter angesiedelt und trotz ihrer angeblichen realität überhaupt nicht mein geschmack.
sie spricht sich nicht gegen verrohung aus, sondern schildert sie nur.
__________________
Old Icke

Bearbeiten/Löschen    


Waldemar Hammel
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2002

Werke: 8
Kommentare: 2028
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Waldemar Hammel eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
@ flammarion

Ich finde Teile der Welt auch nicht gut, wie sie sind, aber ich finde es gerade deshalb gut, wenn man solche Teile mit Sprache gepackt kriegt. Und das ist m.M. nach hier der Fall.

Bearbeiten/Löschen    


Roni
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2003

Werke: 0
Kommentare: 210
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Roni eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

hi zusammen,

ich habe gerade das buch 'ruf mich an' von else buschheuer (ob die aehnlichkeit zu bescheuert wohl absicht ist) beendet. die heldin erschiesst von der ersten bis zur letzten seite jeden, der auch nur irgendwie nervt.
dennoch habe ich mich koestlich amuesiert.
ich erwaehne because of political correct und so noch, dass ich natuerlich pazifistin bin.

bei den zombies bin ich neugierig, worum es in der geschichte eigentlich geht. aber viel mehr noch reizt mich der witz der sprache.
natuerlich falsche zeit, falsche frage, falscher ort.
natuerlich muss der frager umkippen, um den blick FREI zu geben auf das ZIEL.
ich sehe das vor mir wie in einem film.
er kippt ... tamtatam ... die tanke. nein ... DIE TANKE. endlich.
und ich hoere den song.
den song?
das orchester ... dean, lass uns eine rauchen*g

nein flammarion, keine verherrlichung.
aber auch endlich mal kein zeigefinger. daran krankt die leselupe genug.

lieben gruss
roni

Bearbeiten/Löschen    


Pritt
Hobbydichter
Registriert: Oct 2003

Werke: 8
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hmm... Roni hat es im Grunde auf den Punkt gebracht. Bei dieser Geschichte interssiert mich vorrangig der Umgang mit der Sprache, es ist eine Möglichkeit für mich, zu üben.
Dabei bersuche ich, meinen Gedanken möglichst viel Leerlauf zu lassen, um mich nicht noch zusätzlich mit komplizierten Handlungskonstruktionen zu "belasten". Das mache ich dann bei anderen Gelegenheiten, anderen Geschichten.
Aber das Wort "Splatter" ist gefallen. Find ich interessant. Woher kommt diese Assoziation? Lediglich aus dem Wort in der Überschrift, "ZOMBIES"???
Ich bin noch neu hier, ich weiß. Aber ich finde es klasse, Kritiken zu bekommen, negativ wie postitiv. Ihr wisst ja selber, wie wichtig und selten das ist. Werde mich langsam auch mal zum Kritiker mausern...
Geschichte setze ich bei Gelegenheit fort... liebe Grüße... Pritt

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Kurzgeschichten Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!