Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
390 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zauberei
Eingestellt am 27. 03. 2001 09:17


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Du bist nicht schwer, du wiegst fast nichts
und trotzdem erdrĂŒckst du meinen Kummer
Ich deck mich zu mit dem Federbett
und verfall in sĂŒĂŸen Schlummer

Du bist nicht stark, ja eher schwach
dein Körper zittert unter meinen HÀnden
Dein GefĂŒhl ist stark und immer wach
deine Gedanken sprechen BĂ€nde

Dein Mund, der deuernd Verse spricht
voller Schönheit seine Lippen
Hatte Angst, dass mir vor GlĂŒck das Herz zerbricht
wollte dauernd an ihm nippen

Deine Augen, glÀnzend, warm und gut
Klare Fenster zu deinem Herzen
ein Blick von dir macht wieder Mut
und heilt die tiefsten Seelenschmerzen

Dein Wesen, zerbrechlich, leidenschaftlich, schön
Elfenhaft schwebst du vorbei
Ich schaff es nicht, von dir zu gehn
Das ist die reinste Zauberei

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Erlösend las ich dies nach „Gestern“.
Ich ahnte viel im Augenblick.
Manchmal sind ahnen, hoffen, Schwestern.
„Manchmal“ bricht „Scheu“ nicht das Genick.

Du sollst im Leben nie mehr frieren.
Niemals, solang ich bei dir bin.
Mein Ich wird dich nie irritieren.
Du hast ja doch den "achten Sinn".

Wie „Zauberei“ ist es gewesen.
Fast hÀtte man DEN SINN verkannt.
Aber: es steht ja hier zu lesen.
Denn ES begann im LUPENLAND.

Bearbeiten/Löschen    


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Zauber

Hallo Michael,
höre ich da die Osterglocken lĂ€uten?????????????Ich muß was entscheidendes verpaßt haben!!!Na, wenn es beflĂŒgelt soll es jedermann recht sein. Viele schöne Texte wĂŒnsche ich mir noch von euch
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Habe ich mir es doch gedacht!!!! ....

sich freuende Angela

Liebe Feder, ich weiß, ist ja eigentlich Michaels Ecke hier, aber als Kavalier hat er bestimmt nichts dagegen!

Weißt Du noch was ich auf Dein Gedicht "Auf Dich" geschrieben hatte, nicht ganz ohne Hintergedanken ...

Zwei GlÀser guter Wein, gleichgesinnt, im Herzen lupenrein.
Zwei GlÀser guter Wein, vorbestimmt, sollten zusammen sein.

....

Bearbeiten/Löschen    


Feder
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Die OSTERGLOCKEN lÀuten nicht
doch du darfst sicher sein.
Wenn man hier schon von Liebe spricht
paßt "große" wohl hinein.
Mein Zauberer, ein Diamant,
wird dich sehr bald auch grĂŒĂŸen.
Sein Wert ist lupenrein erkannt.
Mein Herz liegt ihm zu FĂŒĂŸen.

Er hob es auf, nahm es mit heim,
hat es gepflegt, beschĂŒtzt.
Es schlÀgt bei ihm, es will dort sein
wie es uns beiden nĂŒtzt.
Sein Herz ist bei mir angekommen
und klopft so schön in mir.
Ihr könnt euch alle sicher sein
ich geb‘ es nie mehr her.

Der Zauber der dazwischen klingt
ist stark und wirkt vollkommen.
Wir halten uns – auch unberingt
umschlungen – ganz versonnen.
Denn Ringe sind nur ein Symbol
die kaum das wiedergeben,
wenn sich zwei Herzen so wie hier
im gleichen Takt bewegen.

Die Texte, Sansibar, sind sicher,
sie werden RĂ€ume fĂŒllen.
Bis die Regale, SchrÀnke, Laden,
Schreibtische ĂŒberquillen.
BeflĂŒgeln werden alle Tage
die nun noch vor uns liegen.
Denn Mann und Frau wurde erkannt,
sind garnicht so verschieden !

Dir Angela, sei lieb gedankt,
du hast es lÀngst geahnt.
Uns haben Zeilen ĂŒbermannt
da hat dir viel geschwant.
Die Zwischenzeilen waren klar
zwar grinsten wir dort nur
Doch alles war wohl offenbar
die Lupe lebte "pur".

Bearbeiten/Löschen    


angela bosch
Hobbydichter
Registriert: Dec 2000

Werke: 48
Kommentare: 452
Die besten Werke
 
Email senden
Profil



Ach Feder! Wie schön das alles ist!! Und wie wunderschön Deine Worte!!!

Liebe GrĂŒĂŸe an Euch

Angela und Sternchen

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!