Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92201
Momentan online:
54 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zeit
Eingestellt am 16. 10. 2002 23:01


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Chakram
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 58
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Chakram eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zeit

Die Zeit, sie ist in manchen Dingen,
einfach nicht aus dem Kopf zu bringen,
der eine hat sie nie bereit,
dem anderen dauert sie eine Ewigkeit.

Die Zeit, sie ist und bleibt linear,
auch wenn ich es manchmal halte nicht fĂŒr wahr,
so glaube ich einmal Sekunden sind wie Stunden,
und manchmal scheinen Stunden wie Sekunden.

Die Zeit, sie ist Zukunft und Vergangenheit,
sie ist wichtig fĂŒr die Menschlichkeit,
ohne sie könnten wir nicht leben,
sonst hÀtte es uns nie gegeben.

Die Zeit, die muß man sich manchmal nehmen,
um anderen etwas mal von sich zu geben,
denn will man nicht alleine stehn’,
muß man auch können den Zeiger rennen sehn’.

Die Zeit, die kann man nicht anhalten,
darum sollte man sich den Augenblick erhalten,
und passiert es, daß man sie vergißt,
merkt man, man hat sie gar nicht vermißt.

Die Zeit, sie ist so kostbar wie das Leben,
manchmal möcht’ ich alles fĂŒr sie geben,
und manchmal wĂŒnsche ich sie bliebe stehn’,
kann einer diese Gedanken von mir noch verstehn’?

Die Zeit, Oh Gott wer hat die schon,
manchmal wĂŒnscht’ ich mir ich hĂ€tt’ nen Klon,
doch so ist halt mal das Leben,
darum soll es auch nur eine von mir geben.

Die Zeit, nun was soll ich jetzt noch sagen,
ich möchte keine weiteren Zeilen wagen,
darum möchte ich beenden dieses Gedicht,
mal sehen was die Zeit mir noch verspricht.


(c) Chakram 1998

__________________
Die TrĂ€ne ist die Sprache der Seele und die Stimme des GefĂŒhls.
(Filippo Pananti)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


borax
Guest
Registriert: Not Yet

So,

ich werde mir jetzt mal die Zeit nehmen und dir etwas zu diesem Gedicht sagen...
Es ist sehr gut, erstmal. Es ist gut durchdacht und trifft den Punkt, sie ist eigentlich auf alle zugeschnitten.
Allerdings sind einige Zeilen ein wenig unglĂŒcklich formuliert, vieleicht kann amn da was machen, nicht zwingend.
Nochwas, zeit ist linear? Ich weiß nicht meinst du, sag mir mal wie genau du das meintest. Ich denke die Zeit ist nicht linear, wĂŒrde das denn nicht bedeuten, dass sie immer gleich ablĂ€uft, vieleicht verstehe ich auch einfach das Wort nicht so wie du es verstanden haben möchtest.
Bitte "klÀr" mich auf.

schönen gruß borax.

Bearbeiten/Löschen    


threedotsulli
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 12
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um threedotsulli eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich stimme borax zu, ein schönes gedicht, trifft den punkt... aber wie gesagt einige Formulierungen(denn will man nicht alleine stehn’,
muß man auch können den Zeiger rennen sehn’.) sind auch meiner meinung nach nicht wirklich gelungen.
linear, die Zeit, naja das meint man immer so,
Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft
wenn das bloß so einfach wĂ€r, fĂŒr den "hausgebrauch" mag das stimmen aber spĂ€testen nach Einstein(und allerspĂ€testen nach den space-night folgen mit Dr. Harald Lesch spĂ€tnachts im BR Fernsehen) wissen wir, das die zeit nicht wirklich linear verlĂ€uft, zumindest nicht immer. Zeit kann langsam werden(durch schwarze Löcher und deren Gravitation kann Zeitverbogen werden) oder umkehren(wenn Materie lichtgeschwinigkeit erreichte stĂŒnde Zeit still und ĂŒberschritt Materie die Lichtgeschwindigkeit wĂŒrde die Zeit rĂŒckwĂ€rts laufen), Zeit kann sich im Kreis drehen("und tĂ€glich grĂŒĂŸt das Murmeltier") usw...
naja, diese physikalischen zeitphĂ€nomĂ€ne interessieren aber wahrscheinlich eher weniger, aber wer schon ein Gedicht darĂŒber schreibt der sollte sich ja auch n bisschen dafĂŒr interessieren. aber hier lag wahrscheinlich eher das persönliche und alltĂ€gliche VerhĂ€ltnis zur Zeit im Vordergrund, naja, vielleicht hats ja unseren Chemiker Borax interessiert. Warum hast du als Namen Borax gewĂ€hlt, hat diese SĂ€ure bestimmte eigenschaften, oder nur so Weil Kalium-hydro-sulfat zu lang ist?

in diesem Sinne viel spass noch in der gegenwart
__________________
sont les mots qui vont tres bien ensemble
- Paul McCartney

Bearbeiten/Löschen    


Chakram
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 58
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Chakram eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen Ihr beiden

Ich geb Euch beiden recht. Manche Stellen habe ich unglĂŒcklich formuliert. Man stolpert da etwas beim lesen. Ist mir damals gar nicht so aufgefallen als ich es geschrieben habe. Ich ĂŒberlege mir mal, wie ich es bessern kann. Danke fĂŒr die Tips, das Lob und die konstruktive Kritik.

Borax, mit linear meinte ich, daß die Zeit immer in der gleichen Geschwindigkeit ablĂ€uft und man an ihr nichts Ă€ndern kann, selbst wenn es einem noch so anders vorkommt. Ich z. B. erwische mich oft dabei ich seh auf die Uhr und huch, schon zwei Stunden vergangen und es kommt einem so vor als wĂ€ren es vielleicht gerade man 30 Minuten gewesen. Oder umgekehrt, die Zeit will einfach nicht vorĂŒbergehen. So in der Art meinte ich das. Die Zeit kann man nicht beeinflussen .

Schönen Tag wĂŒnsch ich Euch noch...

Liebe GrĂŒĂŸe
Chak

__________________
Die TrĂ€ne ist die Sprache der Seele und die Stimme des GefĂŒhls.
(Filippo Pananti)

Bearbeiten/Löschen    


otto otter
???
Registriert: Aug 2002

Werke: 34
Kommentare: 388
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um otto otter eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Chakram

[qoute]Borax, mit linear meinte ich, daß die Zeit immer in der gleichen Geschwindigkeit ablĂ€uft und man an ihr nichts Ă€ndern kann, selbst wenn es einem noch so anders vorkommt. Ich z. B. erwische mich oft dabei ich seh auf die Uhr und huch, schon zwei Stunden vergangen und es kommt einem so vor als wĂ€ren es vielleicht gerade man 30 Minuten gewesen. Oder umgekehrt, die Zeit will einfach nicht vorĂŒbergehen. So in der Art meinte ich das. Die Zeit kann man nicht beeinflussen .



Das beweist wieder mal: Die Sache ist halt relativ

Schlussendlich ist`s eh nur das tickend Werk, und:

Auf dies verzicht ich gern.
Der Glockenschlag
soll ruhig erklinngen,
er wird mich nicht
um Muse bringen.

Liebe GrĂŒsse
Otter

__________________
rem tene, verba sequentur

Bearbeiten/Löschen    


Chakram
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Aug 2002

Werke: 58
Kommentare: 122
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Chakram eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Morgen Otto,

so gesehen stimmt's auch wieder irgendwie .

Lieben Gruß
Chak

__________________
Die TrĂ€ne ist die Sprache der Seele und die Stimme des GefĂŒhls.
(Filippo Pananti)

Bearbeiten/Löschen    


borax
Guest
Registriert: Not Yet

Danke,

fĂŒr deine ErlĂ€uterungen. Nun ist wieder alles in Ordnung, vorher war ĂŒbrigens auch alles in Ordnung aber jetzt ist alles noch mehr in Ordnung...lustig hi hi.
Es ergibt auch durchaus Sinn das man die Zeit nicht verĂ€ndern kann was Ereignisse angeht, obwohl man die Zukunft in dem Maße verĂ€ndern könnte wenn man darĂŒber nachdenkt und erst dann Entscheidungen trifft. Obwohl man ja nicht weiß inwiefern man nun die Zukunft verĂ€ndert hat, da man ja nicht weiß wie es gewesen wĂ€re hĂ€tte man sich doch anders entschieden...

Ich habe meinen Namen ausgewĂ€hlt, weil ich darauf hinweisen wollte, dass es auch dinge gibt die komisch erscheinen, halt auch Gedichte die manchmal komisch klingen, einen komischen Hintergrund haben usw.. Alerdings nicht im Sinne von Lustig, eher von anders. Ausserdem klingt der Name doch eher nach einem Tier als nach einer SĂ€ure, oder?(NatĂŒrlich nur fĂŒr die jenigen die sich in der Chemie nicht so gut auskennen, was heißen sollte das hinter diesem Namen auch etwas ganz anderes stehen könnte. Also das in der Poesie hinter einem Gedicht zum Beispiel etwas anderes stehen könnte, als vermutet.
Ich interessiere mich trotzallem sehr fĂŒr Chemie und denke, dass ich in der Schule auch gar nicht so schlecht in Chemie bin.

lieben gruß borax.

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!