Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92203
Momentan online:
387 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zeit ist vergangen
Eingestellt am 05. 03. 2001 20:54


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zeit ist vergangen,
Stunden der Traurigkeit
Viel zu viel Sehnsucht in meinem Herzen
Zitternde H├Ąnde.
M├╝digkeit macht sich breit
Nur noch schlafen
Tr├Ąumen, wie es sein k├Ânnte.
Der Wirklichkeit entfliehen
Warten auf ein Zeichen,
das niemals kommt.
Vorbei und dennoch.
Hoffnung tr├Ągt meine Gedanken
hinaus zu dir die ganze Zeit.
Verwehen im Sturm der Wirklichkeit,
prallen auf neu errichtete Gem├Ąuer.
Und kehren nicht zur├╝ck.
Zeit vergeht,
und mit ihr unser Leben.

Zeit ist vergangen,
Stunden der Angst.
Angst davor, den Abstieg zu beginnen,
von dem Berg, den man einst erklimmen wollte.
Denn es ist Nacht geworden.
Einfach auf halbem Wege zu bleiben.
Sich auszuruhen w├Ąre zu gef├Ąhrlich.
Es bleibt zu hoffen, da├č ich die Pfade finde,
die ich seit langem beschritt.
Zeit vergeht,
und mit ihr unser Mut.

Zeit ist vergangen,
Stunden des Verlangens.
Ein Verlangen, da├č nie zu stillen war.
Unglaublicher Durst.
Wasser aus einem Sieb.
Nie zufrieden, nie satt.
Aber dennoch trunken von deinem Duft,
schwankend gehe ich oft nach Hause.
Am n├Ąchsten Morgen dr├Âhnt der Kopf.
Und nahe am verdursten.
Die n├Ąchste Quelle nicht weit entfernt.
F├╝r mich nicht zu erreichen.
Zeit ist vergangen,
und mit ihr unsere Kraft.

Zeit ist vergangen,
Stunden des Zweifelns,
an deinen Gef├╝hlen, die f├╝r mich verborgen .
Von denen ich nicht wei├č,
ob sie ├╝berhaupt existieren.
Und h├Âre einen anderen sagen,
unaufgefordert und nicht gefragt.
Der lachte
und glaubte zu wissen,
da├č es Spiel und Laune ist,
das mich verirren lie├č.
Zeit ist vergangen,
und mit ihr ein wenig Vertrauen.

__________________
Was n├╝tzt es, einem Engel die Fl├╝gel zu stutzen,
wenn er Gedichte schreibt.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Abend Michael,
du hast da etwas beschrieben, was ich vom Inhalt her gut h├Ątte schreiben k├Ânnen, aber im Kern nicht besser. Wo ich es jetzt lese, denke ich, dass es gut war, es nicht geschrieben zu haben. Auch h├Ątte ich beim Schreiben wohl Federn gelassen (und bin ja nur eine ), weil ich etwas, dass wunderbar war - soweit wie die Beschreibung hier das Wunderbare betrifft - erlebt habe und dann verlor.

Ganze 10 Punkte f├╝r dich - ich konnte nicht anders!

Lb. Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Liebe Feder

Du schreibst nicht nur wundersch├Âne Zeilen, du streichelst auch zart wie eine Feder ├╝ber die Herzen derer, die sich so danach sehnen.
Das Geschriebene wurde von mir schon vor einem Jahr verfa├čt. Ich habe dort Federn gelassen. Soviele Federn, dass ich Angst hatte, zu erfrieren.
Ich danke dir!
__________________
Was n├╝tzt es, einem Engel die Fl├╝gel zu stutzen,
wenn er Gedichte schreibt.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke Michael, das hast du lieb gesagt. Nun mu├čte ich doch schauen, wer sich hinter dem Autor verbirgt und schmunzeln, als ich las "wer will schon von einem Polizisten Poesie h├Âren". Nun, wer will das von einer Verwaltungsangestellten h├Âren? Man denkt vielleicht im Alltag in Sparten. Hier bin ich froh, meine Gedanken ausleben zu d├╝rfen. Es w├╝rde sich sicher auch bei mir seltsam anh├Âren, wenn ich meine beruflichen Besucher "lyrisch begr├╝├če" !
F├╝r dich hoffe ich, dass du in deinem Leben die gef├╝hlvolle Seite beibeh├Ąltst. Es macht den Menschen greifbarer, n├Ąher - auch den in der Menge!

Ganz lieben Gru├č,
Feder

Bearbeiten/Löschen    


Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Guten Morgen, meine Feder!

Du wirst es nicht glauben, ich habe von dir getr├Ąumt! Das kam wohl daher, da ich kurz vor dem Schlafengehen auch dein Profil gelesen und dein Bild gesehen habe. Du wirst mir verzeihen, wenn ich dir sage, dass du eine sehr sch├Âne Frau bist. Eine Frau mit einer warmen Ausstrahlung - kurz um, eine Frau, welche in Tr├Ąume pa├čt. Gute Tr├Ąume, nichts zum sch├Ąmen.
Ich w├╝nsche dir einen sch├Ânen Tag.

Alles Liebe, Michael
__________________
Was n├╝tzt es, einem Engel die Fl├╝gel zu stutzen,
wenn er Gedichte schreibt.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Alle guten Dinge sind zwei ...

Guten Morgen Michael,
ich sitze hier - mittlerweile nat├╝rlich im B├╝ro - und lese meine Post. Jetzt deine Mail. Der Tag lacht mich an - so lieb, wie du das hier geschrieben hast. Das Strahlen, dass sich hier auf meinem Gesicht ausbreitet, weil deine Zeilen einfach gut tun, m├Âchte ich dir wiedergeben. Liebe Gedanken gehen an dich und danke!

Deine Feder


PS: Wegen des Betreffs muss ich immer noch schmunzeln. Mein PC ist soviel W├Ąrme am fr├╝hen Morgen wohl nicht gew├Âhnt. Er st├╝rzte ab ! Es war mein Vorteil, dass ich das Netz als Administrator gleich wieder hochfahren konnte!
Jetzt w├╝nsche ich dir einen wunderbaren Tag mit viel Sonne im Herzen !
... hoffentlich klappt diesmal das Versenden ...

Bearbeiten/Löschen    


Michael Wirth
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Mar 2001

Werke: 30
Kommentare: 135
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Michael Wirth eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Er hat nur ein wenig Angst!
Aber er versteht dich -ganz sicher-

Liebe Gr├╝├če

Michael
__________________
Was n├╝tzt es, einem Engel die Fl├╝gel zu stutzen,
wenn er Gedichte schreibt.

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!