Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
255 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zeit zu fegen
Eingestellt am 18. 09. 2002 15:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zeit zu fegen

Nebel kreist aus Energien und Stoffen,
niemand weiss, wer die Gewalten lenkt,
Ferdinand, der an nichts Boeses denkt,
wird von dem Gedankenblitz getroffen.

Ferdinand kramt aus dem Schrank hervor
einen Bleistift, eine Nagelfeile,
eine Schraube und zwei Einzelteile,
und er klemmt den Bleistift hinters Ohr.

Mit Geduld geht Ferdinand ans Feilen,
auf den Teppich fallen feine Spaene,
Ferdinand betrachtet seine Plaene,
sicher ist, er muesste sich beeilen.

Sicher ist, es waere Zeit zu fegen,
einfach der Gardinenpredigt wegen.

__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!