Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
225 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Zeitprobleme
Eingestellt am 28. 04. 2002 00:21


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Joscha
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 22
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zeitprobleme:

Die h├Âchste Kostbarkeit des Alls ist das Leben.

Der Mensch hat davon nur eine gewisse Zeit.

Zeit ist also gleichbedeutend mit Leben.

Zeit kann man nicht gewinnen, aber steuern.

Ich lenke meine Zeit durch mein Tun.

Konzentrierte Gedanken f├╝hren zu einem besseren Ausnutzen
des Tages und damit zu einem optimalen Erfahrungsgewinn.

Ein optimaler Erfahrungsgewinn ist gleichzusetzen mit
innerem Wachstum.

Dieser ist kein Mu├č f├╝r mein Leben, aber der Sinn des Lebens. (glaube ich)



__________________
Schenk' der Welt dein sch├Ânstes Lachen, ein Lauffeuer der Freude wirst Du damit entfachen.

J.L.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zeit ist relativ.
Jeder Mensch ist in seiner Eigenzeit unsterblich.
Sinnvolles Tun besteht unter anderem auch - nicht zu vergessen - in der Faulheit.

Nicht nur.


__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Joscha
Festzeitungsschreiber
Registriert: Apr 2002

Werke: 22
Kommentare: 15
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Bernd !

Ja klar, Zeit ist relativ - ich m├Âchte mir auch nicht anma├čen, etwas anderes zu behaupten und mich daf├╝r entschuldigen, wenn ich Dich und vielleicht auch anderen mit meinen Zeilen in Deinem / Ihren Lebenssinn angegriffen habe.
Sie wollten nur auf einen f├╝r mich pers├Ânlich wichtigen Aspekt in unserer Zeit hinweisen: Erfahrungen zu sammeln und dadurch innerlich zu wachsen !
Konzentrierte Gedanken sind nat├╝rlich nur ein Weg dazu- aber ein sehr wichtiger.
Sie sind doch die Voraussetzung f├╝r alles, was wir Menschen in unserem Leben tun. Erst der Gedanke, dann die Handlung.
Konzentrierte Gedanken sind viel zielorientierter und f├╝hren meiner Erfahrung nach zu einem sch├Ânenern Leben, denn man erlebt viel mehr als wenn man in den Tag hineinlebt (was ich pers├Ânlich auch sehr gerne tue).

W├╝nsche Dir noch einen sch├Ânen Sonntag !



__________________
Schenk' der Welt dein sch├Ânstes Lachen, ein Lauffeuer der Freude wirst Du damit entfachen.

J.L.

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Lieber Joscha, ich fühle mich nicht angegriffen, wenn es so geklungen hat, dann war wohl der Beitrag zu kurz. Ich habe nur das Gleiche (Ähnliches) versucht, mit eigenen gedanken zu formulieren.

Auch Dir einen sch├Ânen Sonnteag.

Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!