Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5469
Themen:   92957
Momentan online:
276 Gäste und 3 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Anonymus
Zerrissen
Eingestellt am 01. 06. 2004 20:17


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Anonymous
Unbekannter Verfasser
Registriert: irgendwann

Zerrissen sehe ich meinem Schatten nach.

Dunkel und kalt
verschluckt er jegliches Leben.
Ersch├Âpft stehe ich auf,
setzte einen Schritt vor den anderen.
Zitternd und schwach
pendle ich.
Immer wieder ruft es mich,
das Altbekannte, Vertraute
von dem ich mich zu l├Âsen versuche.
Unaufh├Ârlich ruft
meine falsche Abbildung meiner Selbst nach mir.

Ich werde von einer bohrenden Angst beschlichen,
dem gewohnten Muster zu verfallen.

Ich sp├╝re
die St├Ąrke und Macht des Schattens,
welche er ├╝ber mich hat.
Das beklemmende Gef├╝hl,
es nicht ins Licht zu schaffen,
macht sich breiter.

Ich f├╝hl mich schwach.
Zu schwach um die Augen zu ├Âffnen?

Das Dunkle
hat mich nun eine beachtliche Zeit in seiner Gewalt.
So lange, dass ich verlent habe,
Farben zu sehen.

Unsicher tapse ich
im Wei├č.
Nichts ist mehr so,
wie es war.
Ich habe keine St├╝tze, kein Rezept,
bei dem ich sicher w├Ąre
alles richtig zu machen.
"Doch, das hast du!
Komm zur├╝ck!"
schreit mir mein Schatten nach.

Ich will mich
f├╝r das Richtige entscheiden.
- Warum ist alles so schwer?

F├╝hl mich wie eine Raupe,
die sich ├╝ber Monate, Jahre hinweg
einen dicken Coucon geschaffen, sich darin eingesperrt hat.
Nun will sie zum Schmetterling werden
wenn da nur nicht die fette Wand w├Ąre....

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

die letzte Strophe..nur mal ganz unfertige Gedanken dazu.
Die letzte Zeile passt irgendwie nicht so. Das Bild einer "Wand/Mauer" zu dem Schatten.

F├╝hl mich wie eine Raupe,
die ├╝ber Monate, Jahre hinweg
einen dicken Coucon schuf,
sich in ihm selbst eingesperrte.
Wie gern w├Ąre ich endlich
der Schmetterling,
wenn nicht die Angst
im Schatten zu leben....

Lese es morgen noch einmal
lG
Susanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Anonymus Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!