Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
264 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zu stark (gelöscht)
Eingestellt am 01. 03. 2004 00:11


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Kasimir
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 37
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kasimir eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Der Text wurde vom Autor gelöscht.
Gemäß den Forenregeln bleiben die Kommentare jedoch erhalten.
__________________
We are blind, blinded by fear!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Duisburger
Häufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 82
Kommentare: 2116
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Duisburger eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo,

manchmal wäre es angeraten, sein Werk nocheinmal auf Plausibilität zu überprüfen. Du verwickelst dich in Widersprüche, so das die Grundaussage nicht mehr erkennbar ist. Auch die recht schlichte, teils unglückliche Wortwahl führt dazu, dass hier keine Leselust aufkommt.


Ich wünschte Ich wäre so stark wie Du !
Ich wünschte Ich wäre so schön wie Du !
Ich wünschte Ich wäre so klug wie Du !
Ich wünschte Ich wäre Du !
Ich wünschte Du wärst Ich !

...hier sagtst du deutlich, was du gerne wärst

Dann würdest Du mich verstehen.
Und würdest meinen Weg gehen.
Meine Probleme haben,
verzweifeln daran.

Dann würdest Du merken wie gut Du es hast,
so zu sein wie Du bist.
Und Du Würdest Dir wünschen
Nie mehr anders zu sein.

Ich wünschte Ich würde mir nicht wünschen Du zu sein ! ...das ist ein Widerspruch in sich)
Zu schlecht und unvollkommen wäre ich dann.
Alles zerstört was Ich geschaffen habe. (...fragt sich der Lerser, warun er sich dieses dann wünscht?)
Ich wünsche Mir dann das Ich – Ich bin und Du , Du! (...etwas wirr, was denn nun?)
Es akzeptiere Ich zu sein ,auch mit DIR (...nochmal im Widerspruch zur Kernaussage. Und warum mit DIR? (wer immer das auch ist, der Text erkläert es nicht)


Die Umsetzung ist dir nur sehr unvollkommen gelungen. Hier lässt du den Leser verwirrt zurück. Was also willst du wirklich ausdrücken? Du solltest dein Werk gründlich überarbeiten.

lg

Uwe




__________________
Unter den Kastraten ist der eineiige König (unbekannter Gas- und Wasserinstallateur).

Bearbeiten/Löschen    


Kasimir
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2000

Werke: 37
Kommentare: 26
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Kasimir eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

...bla bla bla!
__________________
We are blind, blinded by fear!

Bearbeiten/Löschen    


Zeder
Administrator
Fast-Bestseller-Autor

Registriert: Nov 2001

Werke: 14
Kommentare: 3845
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Zeder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
MODERATION

Hallo Kasimir,

wenn Dir als Antwort auf einen Kommentar, der sich intensiv mit Deinem Text beschäftigt, nichts anderes einfällt als "bla, bla, bla" bist Du hier auf der Leselupe falsch!
Antworte bitte angemessen - oder suche Dir ein neues Forum!
__________________
"Die Ceder ist ein hoher Baum, oft schmeckt man die Citrone kaum" (Wilhelm Busch)

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!