Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
61 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zuckerbläserei
Eingestellt am 17. 02. 2003 10:29


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zuckerbläserei

Ein Handwerk
welches manche gut verstehn,
sie damit
vergnügt durch ihr Leben gehn.
Manch einem
andren etwas versüßen
Zucker gibts
schon reichlich beim Begrüßen.
Aber wenn,
hats einer dann doch erkannt,
weil arg ihm
der Zucker im Arsche brannt.
Kann er nicht
bei der Kammer sich beschwern.
Dort sie sich
nicht um die Naive schern.











Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo, Stoffelchen,
ich bissig, Du deftig (mußte gerade über Dein
"Zucker im Arsche brennt" kräftig lachen).
Ein hintergründiges Gedicht - die Vornehmen
würden sicher vom "Honig ums Maul schmieren"
sprechen. Finde aber Dein "Zucker im Arsche"
humorvoller.

Wünsche Dir noch einen zwar
süßen, aber nicht "zuckergeblasenen Tag"...*zwinker*..
Liebe Grüße

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

danke meine liebe Irene..*lach*
naja, hab lange drüber nach gedacht, ob ich das so bringe..
dann dachte ich..ein Bukowski würde sicher noch über diese Ausdrucksweise höhnen..

danke Dir..
ebenfalls einen nicht so "kalorischen" Tag
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo Stoffel,

die tonneweise Zucker reichen sind letztendlich nichts weiter als Kariesverbreiter. Wer sich von ihnen locken lässt, wird früher oder später an Zahnschmerzen leiden.

Sehr schön thematisiert.

PS: Das Leben lehrt, übertriebener Freundlichkeit mit gebotenem Misstrauen zu begegnen.

Gruß. aboreas

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

hm...
danke..
sorry...aber der Zukcer...ob egal von Dir oder nicht...
bohrt in meinen Zähnen.
Bin unfähig etwas zu dem Komentar zu sagen.
hmm....

Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!