Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92241
Momentan online:
103 Gäste und 0 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zugvogelballade
Eingestellt am 09. 09. 2003 20:12


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zugvogelballade

Herbstzeit! Bunter Blätterregen!
StĂĽrme durch die Gegend fegen!
Sonnenwärmedefizit –
`s Federvieh macht das nicht mit!

Deshalb planen sie entschieden
Eine Reise in den SĂĽden,
Denn sie sind den Winter ĂĽber
An den Stränden, Küsten lieber,
Wo’s hat Palmen, Meeresbrise -
Urlaub satt, heiĂźt die Devise.

Und wie gerne sie verduften,
Auszuspannen nach dem Schuften,
Drum bucht man mit Kind und Kegel,
Mausert sich und strafft die Segel,
Deck und Lauf sind kontrolliert,
Das Getriebe eingeschmiert,
Checken aller Landeklappen,
Vor dem Abflug noch `nen Happen
Wurm, den Rest ins Marschgepäck,
Zwischen Bug und Steuerheck.
Kurzer Test, ob alles flĂĽgelt,
Haus und Hof längst abgeriegelt,
Zeitschrift „Meine Vogelwelt“
Wurde pĂĽnktlich abbestellt.

Um Mitternacht, in einer lauen,
Fliegen sie aus Wäldern, Auen,
Frei von Stau und Turbulenzen
Richtung fremde Landesgrenzen.
Ach, was freun sich die Familien
Auf Mallorca, auf Sizilien,
Malta, Kos und Malaga,
Lanzarote, Afrika.

Plötzlich erstes Blechgekläpper
Bei Familie Fliegenschnäpper.
Piepers streikte der Anlasser,
Zilpzalps KĂĽhler pfiff nach Wasser.
Girlitz brach die Federung,
MĂĽckens hatten zuviel Schwung,
Sausten auf der Flugbahn neun
Ungebremst in Kehlchens rein.

Schmätzers, die ihr Öl verloren,
Flogen Schnäppers um die Ohren.
Schlecht ging’s der Familie Star,
`100` blitzte der Radar.
Spötters Kot traf Schwirles Flügel
Und den rechten AuĂźenspiegel.
Riesenstau auf Flugbahn acht,
Bei den Schwalbens hat’s gekracht.
Und bei der Familie Ammer,
Nervte Juniors Rumgejammer,
Weil dem Kleinen wie verrĂĽckt,
StĂĽndlich seine Blase drĂĽckt.
FlĂĽgelpannen, haufenweise,
Wie bei Schwanz- und Beutelmeise
Und Familie Sumpfrohrsänger
Brauchte für die Reise länger,
Die gewaltig sich verflogen,
Weil sie zu frĂĽh abgebogen.

Jener Schreck ist bald vergessen,
Fröhlich hockt man in Zypressen,
Pinien und in Drachenbäumen,
Fängt nun endlich an zu träumen,
Schluckt Lumumba, Sangria,
Zwitschert „Tri- und Trallala“!
Schreibt, man kann es kaum erwarten,
An die Freunde Ansichtskarten:
„Klasse ist's hier, wunderbar!
Schönen Gruß! Bis nächstes Jahr!“


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


aboreas
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2002

Werke: 16
Kommentare: 286
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
SpaĂźig

Hallo, Ikarus.

...und die ganze Aufregung ohne einen Pfennig Urlaubsgeld.

Sehr schön zu lesen, nicht nur, weil die Ballade rhythmisch gut durchgearbeitet ist. Trotz der Länge bis zum Schluss interessant und lustig.

Bearbeiten/Löschen    


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi, Ikarus!


FlĂĽgellahm muss ich Dir sagen,
Dein Gedicht hilft mir, mich tragen,
denn das Lachen hält topfit!
Mit Deinem Völkchen flieg' ich mit!
Und als Ersatz fĂĽr lahme FlĂĽgel,
geb' ich dem Pferd stinkfrech die ZĂĽgel ...


Ein ganz tolles Gedicht, finde ich!

Viele ZwitschergrĂĽsse!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Lotte Werther
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Ikarus,

"Kurzer Test, ob alles flĂĽgelt,..."
Oh, wie hat mich das beflĂĽgelt !
Mit der einen Zeile schon allein,
Fand ich Dein Gedicht zum Schrei'n.

Eine alte Regel lautet weise,
Gen SĂĽden fliegt nicht nur die Meise.
September 8, an Maria Geburt,
Fliegen Schwalben alle furt.

Eigentlich klar, dass es bei Dir ums Fliegen geht.
Und mein ornitologisches Wissen ist nun erweitert um Schnäppers, Spötters, Schwirles, Schmätzers...

Hab mich sehr amĂĽsiert bei der LektĂĽre.

Lotte Werther

Bearbeiten/Löschen    


Herr MĂĽller
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2003

Werke: 168
Kommentare: 1409
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Herr MĂĽller eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Ikarus

Ein wunderbares Werk, in dem sicherlich viel Arbeit steckt.
Klasse. Ikarus kann fliegen und fliegen lassen.

Herr MĂĽller
__________________
Wer das Wort sucht, wird den Reim ernten.

Bearbeiten/Löschen    


Ikarus
Häufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 127
Kommentare: 168
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Vielen Dank fĂĽr eure lieben Zeilen.

Ja, die Schwalben sind so gut wie furt und der Kuckuck ist auf dem Weg in den tropischen Regenwald, den ich in meinem
Gedicht wohl vergessen hatte. Wie Herr MĂĽller sagte, war
das Werk wirklich anstregend bis zur Vollendung. Einmal wusste ich mittendrin überhaupt nicht mehr weiter, ließ es ein paar Tage bleiben, plötzlich gings wieder. Außerdem wollte ich ursprünglich nach den Ansichtskarten weitertexten, aber auch dort wusste ich nicht mehr weiter und setzte einfach einen Punkt.

Freue mich sehr, dass euch diese kleine Ballade gefallen hat.

Viele GrĂĽĂźe
Ikarus

Bearbeiten/Löschen    


ZurĂĽck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!