Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92255
Momentan online:
272 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Essays, Rezensionen, Kolumnen
Zukunft ist jetzt
Eingestellt am 08. 11. 2008 10:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
paulenullnullzwei
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2007

Werke: 57
Kommentare: 184
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um paulenullnullzwei eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich halte es für dringend geraten, Zukunftsforschern mit einem gerüttelt Maß an Skepsis gegenüber zu treten. Alles, was ich seit Kindesbeinen von denen zu hören bekam, ist so nicht eingetroffen. Sämtliche Zukunfts-Prognosen bezogen sich damals auf das kommende Jahrtausend, welches bekanntlich seit geraumer Zeit in vollem Gange ist.

FĂĽr das Hier und Jetzt wurden folgende Horrorszenarien blutrot an die Wand geschmiert:
Der Wald ist tot (saurer Regen), wir auch (AIDS), die Fische sowieso (Rhein) und das Öl ist obendrein noch alle, was aber keinen weiteren stören solle, da eh jeder tot. So schallt es aus den 80ern zu uns herüber.

In den 60er-Jahren waren die Zukunftsforschenden nicht minder schief gewickelt:
Wir fliegen allesamt in kleinen Raumgleitern zur Arbeit (15-Stunden-Woche), wohnen in lustigen, kugelrunden Metallhäusern (alle Altstädte wurden abgerissen), scherzen mit unseren neunmalklugen Haushaltsrobotern und lassen ansonsten des Abends in Unterwasserrestaurants den lieben Gott einen guten Mann sein (Essen = bunte Pillen).

Jetzt mal ehrlich: für was haben diese Wissenschaftler eigentlich studiert, und vor allem "was" haben diese Wissenschaftler eigentlich studiert? Falscher hätte ich auch nicht liegen können. Deswegen habe ich mich entschlossen, nicht an die Erderwärmung und den Öko-Super-GAU zu glauben und halte es fürderhin mit dem alten Karl Valentin:

– "Früher war die Zukunft auch noch besser."

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bluefin
Guest
Registriert: Not Yet

obacht, @paule, obacht!

du begibst dich auf vermintes gebiet, wenn du "wissenschaft" sagst und das damit meinst, was du in dem von dir so geliebten "kicker" gelesen hast.

mag ja sein, dass jenes weltbild, das dir seinerzeit von deinen vorbildern vermittelt oder prognostizert wurde, nicht stimmte - es wurde ja nur das am bahnhofskiosk feilgeboten, was @paule und seine spezln dort abholen wollten. an einer wissenschaftlichen abhandlung darüber, ob es denn stimme mit den folgen des sauren regens, die's damals ja reichlich gab und die dem bund naturschutz und dem wwf durchaus paroli boten, wart ihr ja gar nicht interessiert. ihr habt lieber fussball geguckt und fette schlagzeilen überflogen, statt euch ein paar stunden exakt mit etwas zu beschäftigen. wär ja fast sowas gewesen wie schule, nicht?

nee nee, @paule - die ulmen in deutschland sind wech für immer, und der lax im rhein auch. die aale und brachsen im bayerischen teil der salzach und des inn sind verzehrsunfähig, und spätestens in hundert jahren gibt's kein tröpfchen öl mehr. da ist das 21. jahrtausend noch nicht "in vollem gange", wie du irrig annimmst, sondern steht immer noch ganz am anfang.

es wird darauf ankommen, dass ein paar was anderes machen als nur auf'm sofa liegen und hoffen, es möge nicht alles eintreten, was in den schlagzeilen steht, oder wenigstens nicht zu ihren lebzeiten und nicht in ihrem schrebergarten. es werden vielmehr ein haufen mädelz und jungs notwendig sein, die darüber nachdenken, was angesichts der tatsachen für alternativen bleiben und wie man sie realisiert. dazu muss man nicht unbedingt studiert haben, aber ohne ein einigermaßen fundiertes grundwissen geht gar nichts, lieber @paule. da bist du nämlich nicht "kicker", wenn's drauf ankommt, sondern nur ein ball, dem die luft ausgeht.

das mit den häusern unter wasser, das gibts längst. über die stand nur nichts drin in deiner bildzeitung. und wenn doch, dann war's falsch.

nimm dir meine suada nicht gleich so zu herzen, dass du die lust am schreiben verlierst, bitte. aber hau nicht wieder so primitiv in der gegend rum wie eben gerade - das macht dich nämlich vom komischen vogel, den man liebenswert finden kann, zum narren. und das wär doch schad, finde ich.

liebe grĂĽĂźe aus mĂĽnchen

Bearbeiten/Löschen    


paulenullnullzwei
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Jun 2007

Werke: 57
Kommentare: 184
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um paulenullnullzwei eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Kolumne

Lieber Bluefin,

danke für die Verve, mit der Du die gute Sache verteidigst. Die Kolumne war auch bitte nicht wortwörtlich zu nehmen, sondern satirisch, was eine weit verbreitete Eigenschaft unter Kolumnen ist.

Ansonsten empfehle ich die Lektüre von Mathias Horxs "Anleitung zum Zukunftsoptimismus - Warum die Welt nicht schlechter wird." Ob Herr Horx Wissenschaftler genug ist, mögen schlauere Köpfe entscheiden.

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂĽr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂĽck zu:  Essays, Rezensionen, Kolumnen Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!