Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
245 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zur Gesundheit
Eingestellt am 25. 03. 2002 14:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Frieda
Routinierter Autor
Registriert: Mar 2002

Werke: 38
Kommentare: 182
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Zur Gesundheit

Gesundheit ist ein zartes Pfl├Ąnzchen,
das man t├Ąglich gie├čen mu├č,
das ist zeitraubend und schwierig,
mancher hat damit Verdru├č.

Und darum mach' ich jetzt die Menschheit gesund,
nat├╝rlich, ich schreib' ein Gesundheitsprogramm.
F├╝r jedes Wehwehchen ein neues Rezept:
- Tut der Magen weh, zieh' am gro├čen Zeh.
- Brennt das Herz dir hei├č, reib' dich ein mit Schwei├č.
- Wenn das Hirn dir klemmt wird es ausgeschwemmt.

Alles fest verdrahtet, eine gro├če Leistung,
eine Meisterleistung, alles l├Ąuft perfekt.
Einmal gestartet geht's wie von allein,
hier vorne da f├╝ll' ich die Kranken hinein.
Kein Irrtum mehr m├Âglich, denn irren ist menschlich.
Am hinteren Ende da f├Ąllt es, klack, klack,
total gesund in den Ausgabeschacht.
Keine Menschlichkeit mehr, der Computer irrt niemals.

Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe, Einga.....
Was, da pa├čt einer nicht in den Eingabeschlitz?
Schneiden wir ihm doch ein St├╝ckchen ab,
und hier auch noch was, da├č es besser pa├čt.
Na bitte, jetzt sieht er zwar nicht mehr sch├Ân aus,
doch l├Ąuft er glatt durch und kommt hinten gut raus.

Bei diesem steht der Kopf so vor,
den braucht der Trottel doch nicht mehr.
Schnippelschnapp, Kopf ist ab,
schnappelschneck, Schulter weg.
Klappt doch hervorragend,
nein, hervorragen d├╝rfen sie nicht,
sie m├╝ssen gleich sein, sonst passen sie nicht.

Es ist wohl am besten, ich schneide sie alle,
ich schreibe mir schnell noch ein Schneideprogramm.
Kaum zu glauben, da wehren sich welche,
das gibt es doch gar nicht, ab in den M├╝ll!
Zu dumm, es gibt eine Menge Ausschu├č,
sie sterben so leicht, nun, ich hab' noch genug.

Zum Schlu├č gibt es nur noch gesunde Menschen,
alle gleichlang und gleichschwer und gleichgleich,
marschieren im Gleichschritt, auf blutigen St├╝mpfen.
Ehrlich gesagt, es gibt fast nur Ausschu├č,
so richtig gelungen ist es wohl nicht.
Ich meinte es gut, ach ihr dussligen Menschen,
warum habt ihr mir mein Programm ruiniert?
Ich schalte mal ab, und ich schau, was passiert.

Was? Ihr wollt alleine leben,
ohne mein Gesundprogramm?
Mit Kopf und Arm, auf eignen F├╝├čen,
der eine kurz, der andre lang?

Gesundheit ist ein zartes Pfl├Ąnzchen,
das man t├Ąglich gie├čen mu├č,
jeder seins und eigenh├Ąndig,
mancher hat damit Verdru├č.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zur├╝ck zu:  Gereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!