Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92238
Momentan online:
534 Gäste und 20 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zur Nacht. Schlafhabit
Eingestellt am 26. 03. 2005 21:30


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Alpha
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Feb 2004

Werke: 168
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Alpha eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Zur Nacht. Schlafhabit


wie
alte gewohnheiten streife ich
die haut zur nacht

ab in fetzen
zu boden ins bett in das ich
nachfalle und wie gewöhnlich
mich zu decke

der zeitpuls
schlägt hinein durchs fenster
mir zu ohren die kälte ist kaum
noch zu hören

bitte um schlaf
schmecke gelähmt verlebten atem
der zieht und zurück fällt auf
augen nase mund

so ist
kein traum mehr zu sehen
der himmel nicht zu riechen
der fraglos blickt.

ich krieche wie gewöhnlich tiefer
unter die haut
__________________
"Widme dich dem Klang meiner Kehle, wenn sie bricht; Es soll das letzte sein, was ich zu sagen habe" aus Wolf

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


bonanza
Guest
Registriert: Not Yet

"ich krieche wie gewöhnlich tiefer unter die haut".
das reißt es auf alle fälle heraus.
ein interessantes gedicht in sprache und form.

bon.

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!