Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
77 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zurückgeblieben
Eingestellt am 12. 02. 2004 13:42


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zurückgeblieben

Der Mensch muss rollen und rollen
auf Treppen durch Tunnel und Stollen;
doch einstmals beim eiligsten Schritt
kam seine Seele noch mit.








__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


alfi
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 0
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um alfi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vera lena

gut beobachtet und sehr hintersinnig bzw.vordergründig.
mir gefällts.
__________________
alles was sich reimt ist nicht-
automatisch ein Gedicht. (alfi)

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lieber alfi

Das freut mich sehr, dass Dir der Text etwas sagt.
Danke für Deine Antwort.

Liebe Grüße Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Man sollte doch denken, daß der Mensch, seit dem er schneller vorwärts kommt (aufRollen und Rädern verschiedenster Art)mehr Zeit hätte für sich und für sein Inneres. Das Gegenteil ist der Fall - er kommt zwar überall schnell hin, aber nicht mehr zu sich selbst, sprich er hat keine Zeit für sein Seelenleben. Früher kamm er sicher noch zu sich und seine Seele kam noch mit, mit seinen äußeren
Aktivitäten. Heute sind diese äußeren Aktivitäten dermaßen zahlreich, nur die inneren sind verkümmert
Ich denke, seit dem der Mensch so motorisiert und technisiert ist, verliert er den Bezug zu seinen natürlichen Gehwerkzeugen, zu seinem natürlichen Sein
und ganz besonders zu seinem Innenleben (seiner Seele)....

Man kann mit dem Verstand alles nachvollziehen -
nur die Seele zieht nicht mit

Hast Du gut verdichtet
und kurz auf einen Nenner gebracht,
liebe Vera-Lena

Dir einen schönen Abend
und weiterhin eine voll erblühte Seele
Irene
lieb grüßend

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10342
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Seelenblüte

Liebe Irene,

tausend Dank für Deine ausführliche Interptetation!

Aber Dein herzenguter Wunsch für das Erblühen meiner Seele hat mich doch zum Lachen gebracht, obgleich ich weiß, wie wohlmeinend er ist.
Ich bin natürlich auch den heutigen Gegebenheiten unterworfen und viele Jahre lang bestand mein Tag zu 90% aus Hektik. Nachts musste ich dann alles aufarbeiten, was ich am Tage erlebt hatte, damit ich den Faden, zumindest für die beruflichen Angelegenheiten, überhaupt weiterspinnen konnte.
Ja, heute sieht es besser aus, und dein guter Wunsch fällt mir mitten in die Seele.

Und so grüße ich denn von Seele zu Seele, liebe Irene, und wünsche Dir außerdem auch noch einen schönen Abend.
Vera-Lena
__________________
Der Mensch ist sich selbst das größte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Klopfstock
Guest
Registriert: Not Yet

Ich muß ja selber lachen - dabei meinte ich eigentlich,
Du solltest heute Abend im Einklang mit Deiner Seele sein
Du siehst, meine Fantasie treibt wieder einmal
seltsame "Blüten"

Gut's Nächtle
wie der liebe B.Wahr
zu sagen pflegt

und nochmals
liebe Grüße
Irene

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!