Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92244
Momentan online:
302 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Tagebuch - Diary
Zuviel Zeit beim Strandurlaub
Eingestellt am 21. 06. 2001 19:06


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
asblue
Hobbydichter
Registriert: Jun 2001

Werke: 3
Kommentare: 3
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um asblue eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Endlich Urlaub, ich sitze mit ein paar Freunden an einen italienischen Sandstrand und wir warten schon seit Stunden auf Bonnie und Clyde. Aus langer Weile fangen wir schon an uns ├╝ber die vorbeigehenden Leute lustig zumachen. Gerade eben lief ein Mann vorbei der sich so stark verh├╝llt hatte, dass man ihn f├╝r die Mumie halten k├Ânnte.
ÔÇ× Ey Karamba, hier gibst ja echte Superweiber ", schw├Ąrmt Charly, der schon drei blonde Engel in Bikini um sich versammelt hat, " Die schnapp ich mir alle ". Als sofort danach eine Frau im Dumbo-Format unser Blickfeld passierte fingen alle an zu lachen. Arni, der einzige Muskelprotz unter den M├Ąnnern f├╝gte noch hinzu , ÔÇ×die m├╝sste man sofort wieder in den Dinosaurierpark stecken, gleich neben Godzilla". Arabella zog sofort ihre Augenbrauen nach oben, aber sie sparte sich ausnahmsweise eine ihrer bissigen Bemerkungen, wahrscheinlich war sie zu sehr mit der Sonnencreme besch├Ąftigt.
Ich schau mal wieder auf meine Armbanduhr, es war schon zehn vor elf und Punkt zw├Âlf wollten wir uns die Vorstellung der Schimmelreiter angucken. Aber die beiden Nachz├╝gler sind immer noch nicht hinter dem Horizont aufgetaucht. Sicher hat die Firma sie mal wieder aufgehalten. Wie kann man nur so total verr├╝ckt sein und seinen Chef die Nummer seines Handys geben?
Sam macht den Vorschlag, dass wir uns vorher noch mal die Stadt anschauen k├Ânnten und dann sp├Ąter mit Bonnie und Co an der Sportarena treffen. ÔÇ×Was macht eigentlich Vera am Mittag? ", fragt Arabella darauf, " wir k├Ânnten sie doch in ihren Strandhaus besuchen ".
Also gingen wir dann zu Vera, denn mittags ist die Innenstadt fast so voll wie zur Rush Hour.
Als wir dort ankamen h├Ârten wir sie lautstark mit Peter im Hof diskutieren. Bestimmt ging es wieder um die liebe Familie, die beiden waren zwar erst seit 2 Jahren verliebt, verlobt und verheiratet, aber Veras schrecklich nette Schwiegermutter treibt sie immer wieder zur Wei├čglut.
Kurz vor zw├Âlf machten wir uns zusammen mit Vera auf den Weg zur Arena, als Ausgleich besch├Ąftigten sich die drei Busenwunder von Charly mit Peter. Dort angekommen waren wir sieben wieder auf einen Streich, denn Bonnie und Clyde erwarteten uns schon, mit vom Winde verwehten Haaren, am Haupteingang. So konnten wir zufrieden die Veranstaltung genie├čen. Die restlichen 48 Stunden bis zur Ewigkeit des nie enden wollenden Arbeitslebens nutzte jeder so gut er konnte.

Viel Spa├č damit!!!!!!!!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Frank Zimmermann
Junior Mitglied
Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 1999

Werke: 41
Kommentare: 273
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Frank Zimmermann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Oscarverd├Ąchtig

...und wieder eine neue Variante die Schreibaufgabe zu l├Âsen, diesmal eine oscarverd├Ąchtige.
Vielleicht solltest Du Dich mal mit der Autorin kurzschlie├čen, die die ganzen Werbezitate verwandt hat, da h├Ąttest Du was f├╝r zwischen den Filmen, womit Du ein bi├čchen Geld f├╝r die n├Ąchste Produktion reinkriegen k├Ânntest!
Danke f├╝r Deinen Beitrag!
__________________
fz

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Tagebuch - Diary Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!