Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂĽssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92200
Momentan online:
436 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zweck
Eingestellt am 28. 03. 2006 08:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
WVGI
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Mar 2006

Werke: 8
Kommentare: 10
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um WVGI eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zweck

FĂĽr ein jedes Unterfangen,
soll er sein die Strafe,
ein Akt des Misstrauens,
der am Ziel begangen,
und die Freiheit des Willens,
muss ums Ăśberleben bangen,

An seinem MaĂź die Handlung wird gerichtet,
gesucht wird er
und wird er nicht gesichtet,
das Sein ihr abgesprochen
von ihr niemand mehr berichtet

Schönheit er im Keime schon verdunkelt,
in schweren Ketten alles liegt,
die Möglichkeit zum Mittel degradiert,
und stets er noch nach mehr Bedeutung giert,
bis das geniehaft Schöne nicht mehr funkelt,
alles matt und blass und seicht,
bis das Schaffende dem Erreichten gleicht,

Inseln der Bedeutung mag’s noch geben,
Herren ihrer Ketten,
kein äuß’rer Sinn vermocht sie zu beflecken,
kein Schleier fremder Bedeutung sie zu decken,

was geboren um fĂĽr sich selbst zu sterben,
was lebt ohne zu belehren,
was stirbt ohne zu beerben,
was vergangen ohne dass and’re sich
um ihrer eigen Willen dann die RĂĽckkehr sehnen,

was nur sich selbst,
weder Höherem noch Gleichem verpflichtet,
von niemandem gerichtet,
solches einen wahren Schatz,
vergang’ner edler Welten lichtet,

edel das Motiv,
das auf jeden Zweck verzichtet.

__________________
Einfachheit ist die Schönheit des Besond'ren

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂĽck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!