Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
239 Gäste und 7 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zwei Quanten wollten durch den Spalt (Klapphornvers)
Eingestellt am 11. 08. 2001 10:50


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Zwei Quanten wollten durch den Spalt,
der eine war dafuer zu alt,
der andere wagte den Quantensprung:
jetzt streitet die Versicherung.
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Prinz_und_Gloeckner
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Apr 2001

Werke: 5
Kommentare: 150
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
schau einer an

du bringst da ja voellig neue
aspekte ins spiel, warum haengt
das passieren des spaltes vom
alter ab? durch das zerfliessen
des wellenpaketes? aber aendert
das nicht nur die struktur hinter
dem spalt?

und worueber und mit wem streitet
die versicherung? da bleibt manches
im wagen und ungefaehren, aber so
mag das wohl sein bei quanten,
solange die nicht im detektor
dingfest gemacht sind... ;o)

Bearbeiten/Löschen    


Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Vom Quantensprung

Hallo Bernd,

so findet man sich wieder, in der ironieabteilung, why not. Schönes Thema, laesst sich auswalzen. Woll'n wir?

Ein Quant verletzte sich beim Sprung
und schrieb dann der Versicherung:
Ich brach beim Sprung mir Arm und Bein.
Die Antwort hieß: Sie armes Schwein!
__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fühl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo, Prinz und Glöckner,

vor dem Spalt war die Vorahnung, ... das die Versicherung auf keinen Fall zahlen würde. Die Steuern allerdings wurden trotz alledem fällig ;-)

Hallo, Dietmar,

ja, das ist die typische Antwort der kk Versicherung. ...

abber es führt alles nur zu weiterer Flucht und Rotverschiebung

Immer bereit
Bernd
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Dietmar Hoehn
Schriftsteller-Lehrling
Registriert: Jul 2001

Werke: 51
Kommentare: 134
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Dietmar Hoehn eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Quantenwelt

Lieber Bernd,
wie du siehst, hat mich dein "Quantensprung" zur weiteren Ausformulierung dieses so tiefgründigen Themas inspiriert.
Hätte nicht übel Lust, daraus einen eigenen Thread zu machen, oder wollen wir den deinen gleich dazu verwenden?

Man liest sich, Dietmar


UNSCHARFE ÜBERLEGUNGEN

Das Wort der „Unscharfrelation“
hat in der tiefsten Quantregion,
seit Heisenberg es formulierte,
Bedeutung, denn der Meister spürte:
Zugleich lässt sich kein Quant bestimmen
nach Ort und Speed, so dass das Sinnen
nach mechanistischen Konstanten
hier abbricht, da es unter Quanten
kein Hier und Jetzt, noch Gestern gibt,
und auch die Zukunft wird versiebt,
wo die Entscheidung: was passiert
nicht etwa daraus resultiert,
was sich kausal, und zwar stringent,
ereignen müsste, denn es trennt
das Quant mit Lust die Ursachsketten,
die gerne wir gehabt wohl hätten.
Und also müssten wir wohl schließen:
Die Zukunft ist nicht zu genießen.
Das Ego bricht uns gar zusammen.
Muss man das Quant deshalb verdammen,
es gar verbieten, weil’s uns stört?

Die Frage ist zwar unerhört,
jedoch nicht frei von Ironie,
zumal ein Quantenspielgenie
sich heftigst in sein Fäustchen lacht,
wenn jemand sich hier Sorgen macht,
er könne werden wie das Vieh.
Jedoch, beim Quant, man weiß ja nie...!

__________________
Einsam wie beim Hoeh'nflug
fühl'ich mich, das reicht, genug!

Bearbeiten/Löschen    


Bernd
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Aug 2000

Werke: 2248
Kommentare: 11067
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Bernd eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Selbst das Wort "Quanten" besitzt Dualität, Unschärfe ...

(Beispiel: Du könntest deine Quanten auch mal wieder waschen - Füße ... Hast du aber große Quanten - Latschen)

Hier liefere ich noch ein "s" nach für ein "dass", auch zu "daß" kompromittierbar ...
__________________
Copy-Left, samisdada, Dada Dresden

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!