Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92195
Momentan online:
329 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zwei Welten (lang!)
Eingestellt am 14. 05. 2002 14:27


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Haget
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2001

Werke: 280
Kommentare: 1613
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Haget eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ein KNICK ist eine Art Hecke aus hohen BĂŒschen auf einem Erdwall; Windschutz fĂŒr Felder und Wiesen.

Zwei Welten
Haget 146

Klein Paul fuhr heute wie ein Toller,
quer durch die Beete mit dem Roller,
riss noch die WĂ€sche von der Leine
- da machte ihm die Mutter Beine!

Voll Zorn auf die Erwachs‘nenwelt,
- und weil zu Haus ihn nichts mehr hÀlt -
macht Paul sich rollernd nun von dannen
- zum nahen Wald aus hohen Tannen.

Gleich vorn, so zwischen Knick und Wald,
find‘t ein Versteck im Busch er bald
und malt sich aus der Eltern Not
- wenn man ihn sucht zum Abendbrot.

Er sieht sich um - das kann’s nicht geben:
Ein Nadelhaufen voller Leben!
Er schlÀgt mit einem Stock darauf
- und weiter strömt’s aus den Tiefen herauf!

Paul hatt’ vorhin, beim hierher Gehen,
am Wegrand ‘nen toten KĂ€fer gesehen;
er holt und wirft ihn auf diesen Haufen
- erstaunlich wie schnell die Ameisen laufen!

Und Paul hÀtte wohl alles um sich vergessen,
knurrt’ nicht sein Magen und forderte Essen.
Er rollert heim, damit Eltern Not zu Ende ist
- sie hatten den Kleinen noch gar nicht vermisst!
- * - * -

Im Ameisenstaat wird morgens angetreten,
um zum ES, aus der Ahnen Überlief'rung, zu beten.
Zum ES, das Faule bestraft und die Regen belohnt,
Kranke und Böse abruft - nur die Guten verschont!
Das schon ewig - ganz nach eignem Ermessen -
den Jahreslauf formte und sorgte fĂŒrs Essen.

Der Tag wird vergehn, wie seit tausenden Tagen,
mit AufklÀrungsgÀngen, Futtersuche, Nadel-Tragen,
Bau-Vollendung und Verteidigung dieser kleinen Welt;
Bewegung, die nach klugem Plan den Staat zusammenhÀlt.
... und dann natĂŒrlich mit der Pflege der Brut,
wie’s jedes Volk zum Überleben der Gemeinschaft tut.

Wu will mit Wo und Wa einen dicken Ast bugsieren,
als die Welt erzittert, des Baues WĂ€nde vibrieren;
ein Schatten fÀllt, wie von den Ahnen lÀngst prophezeit:
ES wird erscheinen - des Glaubens ErfĂŒllung ist nicht weit!
Die Besserwisser, Zweifler, UnglÀubigen und die Dummen
mĂŒssen ob dieser Beweise fĂŒr immer verstummen!

Ein Schlag auf den Bau lÀsst alles erbeben;
in Gruppe M gibt’s Verletzte, Me und Mu verlorn ’s Leben!
Ein Trakt der Burg - in vielen Jahren erstellt -
ist - weil ES dies so wollte - in Sekunden zerschellt!
Zur Bestrafung des M-Trupps, weil ES lÀngst erkannt,
daß hier mancher sĂ€umig, nicht wie die andren gerannt!

FĂŒr die Schlechten gibt’s Strafe - fĂŒr die Guten den Lohn
- um dies zu bestĂ€t’gen, folgt er auch schon:
Vom Himmel fÀllt ein Panzertier - mit riesigen Zangen,
nie hÀtten wir die Festung besiegt, solch Untier gefangen!
Geknackt die Schale - als Fressen fĂŒr die JĂŒngsten bereit;
vorbei die Zeit des Zweifelns - vergessen alles Leid!

Wenn ES auch viele, die fleißig bei Arbeit und Beten,
mit dem Schattenblitz traf und beim Stampfen zertreten,
aus GrĂŒnden, die wir nicht kennen, nie erfahren werden:
Wir werden ES lobpreisen, so lange wir leben auf Erden!
ES ist voll GĂŒte - ES ließ uns das Leben und unsere Welt,
Wir warten gerne, bis wieder sein Schatten auf uns fÀllt!

__________________
Haget wĂŒnscht Dir Gutes!
Selbst dĂŒmmste SprĂŒche machen oft Sinn
- auch krumme Pfeile fallen irgendwo hin!

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


ZurĂŒck zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!