Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92257
Momentan online:
59 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zweifel...
Eingestellt am 21. 10. 2002 20:48


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Zuckerschnute
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Oct 2002

Werke: 1
Kommentare: 1
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Ich zweifle....


Ich zweifle an den Menschen,
an all die Worte, die sie sagen.
Höre sie aus ihren Mündern,
doch nicht aus ihren Herzen.

Ich zweifle an den Menschen,
an all den Taten, die sie begehen.
Die Augen so leer, das Herz eisigkalt,
die Seele versteckt,
hinter tausenden von Schlössern.

Ich zweifle an den Menschen,
spüre ihre Ängste,
doch keinen Funken Mut,
sich ihren Gefühlen zu stellen.
Sehe sie hassen,
selten sich lieben.

Ich zweifle an den Menschen,
an den Schein ihres Seins,
wie sie sind,
jedoch nie waren und nie sein werden.

Ich zweifle an den Menschen
und ihrer wahren Existenz.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hi,

ich bin mir nicht sicher..
aber
"ich zweifle an DEN Menschen"
Hier hört es sich nach Einzahl an.
"und all die Worte die SIE sagen"
Hier sind DIE Menschen gemeint,alle.

Ist mir nur aufgefallen.

Ja,ich zweifle nicht nur manchmal an mir selbst, sondern hege Zweifel gegen die Menschen überhaupt.
*lach* manchmal ver-zweifel ich auch.

Gute Nacht
Stoffel

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!