Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92211
Momentan online:
247 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
Zweigeteilt
Eingestellt am 04. 09. 2001 22:27


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil



So lang wart ihr ein Teil vom Leben.
Wir sind längst fort und ihr entsetzt.
Die Würfel fielen – nicht erst eben.
Was sichtbar wird, hat euch verletzt.

Was werft ihr vor? Etwa Versäumnis?
Was nicht zerbricht, bleibt unversehrt.
Was hier zerbrach, ist kein Geheimnis.
Das Spiegelbild hat sich beschwert.

Die Reflexion war Angst - nicht Liebe.
Gedankengang – sein Weg schien weit.
Das Dasein dann – verfolgt durch Lüge.
Der Sprung zur Tür – Begriffsentscheid.

Ihr schaut noch immer auf den Spiegel.
Seht neben euch, der Mensch, ist fort.
Sucht nicht umsonst nach einem Siegel.
Es prägt stets Zeit, doch nie den Ort.

Es reflektiert: Selbst, Wir, Gedanken.
Es zeigt was lebt – was existiert.
Sein Inhalt bricht, erkennt es Schranken.
Was nicht mehr lebt, wird ausradiert.

Ihr schimpftet Jeden von uns Träumer.
Sensibel sieht man scheinbar klar.
Denn von uns Vieren war’s je Einer
der all das sah, was nicht mehr war.

Kein Traumbild muss uns mehr umgeben.
Nur Sinnbild, das man fassen kann.
Es zeigt ein Wir. Es zeigt das Leben.
Zeigt Einheit zwischen Frau und Mann.

__________________
copyright by Feder______________________Die Dinge sind nie so, wie sie sind.Sie sind immer das,was man aus ihnen macht.*Jean Anouilh*http://www.feder-online.de

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Sansibar
Guest
Registriert: Not Yet

Zweigeteilt,

guten Abend Feder,
lese ich richtig? Es hört sich sehr nach Abschied an. Wenn ich richtig interpretiere, so kann es manchmal nützlich sein, für eine Weile wenigstens zu gehen. Aber, nichts ist für immer!
Meint
Sansibar aus Sansibar

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Der Grund ist etwas sehr Schönes :)!!!!

Hallo Sansibar!!!

Zwar packe ich Koffer, Pakete,
ziehe bald fort von Osnabrück,
aber, was das Gedicht erzählte,
liegt nun ein halbes Jahr zurück.

Erinnere dich an diese Freude.
Sie schrieb die Zeilen auf Papier.
Das Glück, es existiert noch heute.
Die Menschen schreiben neben dir.

Sie fanden sich auf diesen Seiten.
Auf grünem „Leselupen“-Grund.
Glück jener Tage – dieser Zeiten
Liebe statt Herzweh ist Befund !

So ist auch „POESIE DER LIEBE“
bewusst gewählt hier – als Rubrik.
Es gibt nichts, was da offen bliebe.
Realität und Traum vom Glück !

Zerbrochen ist dadurch ein Spiegel.
Es gab ihn einst – in ferner Zeit.
Andere suchen nach dem Siegel –
Bildnis, dass sie von Last befreit.

Es sind die Menschen, die vergaßen,
dass es schon längst verloren war
bevor WIR aufeinander trafen:
der BRUCH ist ÄLTER als ein Jahr!

Zwei Träume gingen nicht zunichte.
Zwei Menschen leben noch dafür.
Die Leselupe schreibt Geschichte.
Seit März des Jahres unser „Wir“!

Jetzt hast du sicher mehr verstanden.
Ein Traum lebt fort – nun ganz real.
Das Wunder ist und war vorhanden.
Es „lebt“! Wir trafen unsere Wahl!

Dafür mussten wir etwas „lassen“.
Die Traurigkeit, den alten Weg.
Doch sollte man uns deshalb hassen?
Der Schritt war nötig und belegt!

Mein Weg geht daher nun nach Süden.
Die Liebe weckte Menschen auf.
Bestimmung ist’s! Das muss genügen!
Zwei Menschen setzen viel darauf!


Ich denke, du hast mich verstanden, oder ??? ;-)
Einen ganz lieben Gruß, ich hab mich riesig gefreut,
dich einmal wieder zu lesen!

Deine Feder




Bearbeiten/Löschen    


zara
Hobbydichter
Registriert: Aug 2001

Werke: 1
Kommentare: 2
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo Feder



Bilder kommen vom Ziel
Der Weg ist überwunden
Der Geschmack der Liebe
Tastet sich nun durch die Stunden


Wünsch dir eine ganz schöne Zeit.
Bin zwar noch nicht lange hier, hab aber schon sehr viele Gedichte von dir gelesen und finde sie wirklich sehr schön. So das wollte ich nur mal gesagt haben

Liebe Grüße,

zara

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Zara (schöner Nick übrigens )!

Danke für deine Zeilen!
Ja, so ist es dann wohl, wie du es in deinem Vierzeiler geschrieben hast!

Wir danken dir für deine lieben Wünsche!

Ganz lieben Gruß,
deine Feder

PS: Es freut natürlich immer wieder, wenn man ein positives Feedback zu seinen Werken bekommt. Dank daher für dein Kompliment, über das ich mich riesig gefreut habe. Die Tage werde ich mal nachschauen, was du so schreibst und darauf freue ich mich jetzt!

Also: Auf bald!

Bearbeiten/Löschen    


Brigitte
Autorenanwärter
Registriert: Dec 2000

Werke: 98
Kommentare: 933
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Brigitte eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Federchen,
sehr schön wieder beschrieben, aber das sind sie ja immer, deine Gedichte. Und was dein/euer Glück betrifft, so wünsch ich nur das ALLERBESTE

Liebe Grüsse
Deine Brigitte
__________________
Brigitte

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Bearbeiten/Löschen    


Feder
Häufig gelesener Autor
Registriert: Dec 2000

Werke: 413
Kommentare: 1763
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Feder eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Danke, Brigitte!
Die guten Wünsche sind wie kleine Pflanzen, die wachsen.
Wir freuen uns auf einen Tag, an dem wir sie gemeinsam bestaunen, wie groß sie geworden sind und uns dann gegenseitig sagen: "Weißt du noch?"

In diesem Sinne,
alles Liebe,
deine Feder

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!