Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5562
Themen:   95473
Momentan online:
88 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
Zwischen Himmel und Hölle
Eingestellt am 19. 10. 2013 14:58


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
AllAN GAP
Wird mal Schriftsteller
Registriert: Feb 2011

Werke: 66
Kommentare: 223
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um AllAN GAP eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Durch die Hölle

Schatten immer länger,
Feuer unerträglich heiß,
brennende Luft, lässt Lunge schmelzen,
Augen flimmern, Kopf, der beizt,

Dunkelheit, die mir begegnet,
raubt mir Sinn, auch Verstand,
tötet jeden Trieb der Hoffnung,
blanke Gebeine am Wegesrand,

zerbrochene Herzen erbauen Türme,
wie ein Wall vor diese Welt,
mahnend gebieten sie Einhalt,
der den Weg gewählt,

feuchte Hand, heiße Füsse,
tragen bis hin zum Tod,
wo das Lachen eines Teufels,
mit ew'ger Verdammnis droht,

Welt steht Kopf in Glückes Suche,
schwarze Schatten regieren kalt,
durch den See erstorbener Gefühle,
zum Altar hindurch getaucht,

so passierst du alle Welten,
von Verrat, Gier und Neid,
von niederen Gelüsten, befreist du dich,
bis zum Ende der Einsamkeit,

dort wirst du die Gabel finden,
welchen Weg du wirklich wählst,
wird kein Anderer je ergründen,
auf dem Kopf Entscheidung trägst,
__________________
AllAN GAP
es gibt immer etwas in unserer Mitte

Version vom 19. 10. 2013 14:58

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Werbung