Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92225
Momentan online:
80 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
Zwischen Nacht und Tag
Eingestellt am 22. 03. 2003 14:59


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Otto Lenk
Routinierter Autor
Registriert: Nov 2001

Werke: 620
Kommentare: 3361
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Otto Lenk eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Ich mag die Sonne
Nachts
Wenn mich der Mond
beim melancholen
mit seinem kalten Blick erwischt

Ich mag den Mond
Tags
Wenn mich die Sonne
in ihrer Blendigkeit
am Träumen hindert

Ich liebe die Zeit zwischen
Nacht und Tag
Wenn Mond und Sonne
Waage halten
Die Melancholie
ohne Schmerz und Leid
in mir wohnt
Träume mich entführen
in eine andere Welt

Selig dieses Gefühl

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Schakim

Wird mal Schriftsteller

Registriert: Jan 2002

Werke: 3
Kommentare: 2501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Schakim eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
melancholen... Blendigkeit....---> neue deutsche Welle?

Hallo, Otto!


Man hat mir befohlen,
zu "melancholen",
und ich versinke in den Dolen
der Einsamkeit.

Sonne und Mond sind so weit.
Ich vermisse ihre "Blendigkeit".

Doch plötzlich wollen sie mich holen
und ich krieche aus diesen düstern Dolen
hinaus in das Licht der Welt,
die in Schutt und Asche zerfällt!


Wünsche Dir einen besinnlichen Sonntag!
Schakim
__________________
§§§> In jeder Knospe zeigt sich ein kleines Wunder beim Aufblühen <§§§

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!