Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92266
Momentan online:
249 Gäste und 6 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
abschied
Eingestellt am 15. 03. 2010 11:02


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
patheye
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2010

Werke: 1
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um patheye eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

abschied

als dein fuss 
sich zwischen tĂŒr 
und angel stellte 
war alles gesagt 
die grenzen gesprengt 
der tag lief uns fort 
und mondlos dÀmmerte 
der abend 

spĂŒrst du nicht 
wie die luft 
heute ganz anders riecht 
siehst du auch 
wie der schrank 
seinen rĂŒcken 
fest an die wand presst 
wie die rose 
blĂŒtenblĂ€tter streut 
wie mein schatten lacht 
wie das telefon schweigt 

wie still es auf einmal ist 

und der abschied 
quillt lautlos 
im zimmer

__________________
Eine Idee muß Wirklichkeit werden können,
sonst ist sie eine eitle Seifenblase.
(Berthold Auerbach)

Version vom 15. 03. 2010 11:02

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Heidrun D.
Guest
Registriert: Not Yet

Herzlich Willkommen!

Wie schön, dass du uns mit deinem Erstling gleich ein so gutes und reifes Werk kredenzt.

Ich finde rein gar nichts zum MĂ€keln, nur eine winzige Schönheitsreparatur auf Vorschlagsebene: M. E. schmiegten sich "BlĂŒtenblĂ€tter" besser. Und am Ende vielleicht "ins Zimmer?"

Schon jetzt freue ich mich auf deine nÀchste Arbeit.

Liebe GrĂŒĂŸe
Heidrun

Bearbeiten/Löschen    


patheye
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2010

Werke: 1
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um patheye eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Heidrun,

vielen Dank fĂŒr deine herzliche BegrĂŒĂŸung und Kommentar zu meinem Erstling hier bei LL.
Deinen Vorschlag zur Schönheitsreparatur, nehme ich z.T. dankend an. Die "BlĂŒtenblĂ€tter" gefallen mir auf jeden Fall besser.
Ob der Abschied dann "im" oder "ins" Zimmer quillt - nun, da mache ich mir noch Gedanken.
Lieben Gruß vorerst
"patheye"
__________________
Eine Idee muß Wirklichkeit werden können,
sonst ist sie eine eitle Seifenblase.
(Berthold Auerbach)

Bearbeiten/Löschen    


revilo
HĂ€ufig gelesener Autor
Registriert: Nov 2008

Werke: 85
Kommentare: 6812
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um revilo eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


Hallo , ich habe Dein Gedicht noch einmal gelesen.Der letzte
Absatz ist wirklich sensationell gut. Mit einer passenden Überschrift enstĂŒnde eine grandioses Gedicht!!!!!



und
der Abschied
quillt lautlos
im Zimmer

LG revilo

Bearbeiten/Löschen    


patheye
AutorenanwÀrter
Registriert: Mar 2010

Werke: 1
Kommentare: 7
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um patheye eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Wow, das ist vielleicht ein dickes Lob! Danke Revilo, ich freu mich wie ein Schneekönig :-)

HĂ€ttest du einen Vorschlag fĂŒr eine passende Überschrift? Ich bin irgendwie gedanklich total blockiert und komme immer nur auf "abschied" (ist schon fast mein Mantra, seitdem ich dein Feeback gelesen habe ;-)

LG
Patheye
__________________
Eine Idee muß Wirklichkeit werden können,
sonst ist sie eine eitle Seifenblase.
(Berthold Auerbach)

Bearbeiten/Löschen    


4 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!