Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
76 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
akustisch gelyncht
Eingestellt am 31. 05. 2007 04:14


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Es ist sp├Ąt
so sp├Ąt
fast an der Grenze

schaffe ich es
fast noch ins...
.
.
.
Beet ,?
Bett , Depp.

Grenzwertig,
ist geblieben.

- jed folgend Tag
- ohn Tat
wie
- er &
- e ,
nur oben fehlten
drugs,

sowie die eigentliche Verpflichtung, dar├╝ber nachzudenken,
was man zum ÔÇ× Besten gab, es rappelt! schon, in meiner Kiste !
Glauben sie mir , ich wei├č um nichts, was dazu treibt , und mich ,
sie zu bel├Ąstigen,
erheitern,

erz├╝rnen,
├╝ber meinen Inhalt .
                Gleich ,
doch ,
bevor ich gehe,

erhaschen Larven ├Ąhnliche Gef├╝hle
durch ein Fenster deiner Seele
deine taylorisierte Sehnsucht
im Bl├╝tenwirbel
Honig Butterbrot
so wurde ich
fl├╝gge



himmel
nochmal
__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Milko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Nov 2006

Werke: 284
Kommentare: 1109
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Milko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo ledsgo

ich versuche es , - ich sage bewusst versuche da ich um meine Schw├Ąche ,der "ausschliesslichen Formulierung, weiss.( wieder so was !)

akustisch gelyncht - der Titel entsprang zum Schluss (der Text stand , war fast fertig ), meinem Sprachzentrum
und zwar in dem Zusammenhang : rappeln !
rappeln ist ein Begriff aus dem Mittelalter( die Zeit wei├č ich leider nicht genau ) , wenn Menschen ├Âffentlich an den Pranger gestellt werden , auch f├╝r "gesellschaftliche/kulturelle "Fehlgriffe oder ├äu├čerungen. Sie wurden akustisch gelyncht , indem die Gemeinde sich aufmachte ,mit St├Âckern , Tonziegel zu dem Haus des "Schuldigen und mit ihren St├Âckern und weiteren "Handwaffen auf dessen Dach stiegen und auf die Tondachziegel einschlugen.
-akustisch gelyncht sozusagen.
der Bezug zu meiner Wenigkeit besteht in meiner momentanen Lebenssituation : Grenzwertig
das war auch der eigentliche Ausgangspunkt / Gedanke zu diesem Text.
Eine Entscheidung muss getroffen werden ,schon lange ,wenn ein (& ein) Mensch nicht daran zugrunde gehen soll.
Jegliche Grenzen sind schon gesprengt , dauernde Wiederholungen ,Jahre
Verletzungen die .,die Seele das Herz verschluckten
um mich zu st├Ąrken
nicht m├Âglich gehalten ,
hab ichs festgehalten den
Wahnsinn , mein Traum ,
unm├Âgliches
( schwierig zu verstehen ?, besser kann ichs nicht ).
so :
    -          es ist sp├Ąt...    
so sp├Ąt
.....
.
______________________________________
spiegelt den Bezug zu
grenzwertig , bis
..Beet
das andere LyIch im LyIch schelmisch den Kopf dar├╝ber sch├╝ttelt ,
zur Ernsthaftigkeit , im Jammertal
doch so schnell ist der Grenzwert nicht vertrieben...

------------------
jed folgend Tag
ohn Tat
wie
er &
e
nur oben fehlten
____________________

der Ansatz :
jeder folgender Tag ( oder jeder folgende Tag)
ohne Tat

hier fehlt kein
-er
und e
nat├╝rlich ├╝bertrage ich es auch auf das LyIch
das keine Ver├Ąnderung schafft oder
erm├Âglicht
und sich nur damit !entschuldigt ,dass....er/e

__________________
jetzt kommt
drugs
...
nur oben fehlten drugs ,

soll hei├čen ,nicht eine geistige "Umnachtung oder sonstige Chemie beeinflusst das LyIch, bei seinen absurden Handlungen.

Jetzt die sachliche ,unpers├Ânliche Fussnote:
____________________________________
sowie die eigentliche Verpflichtung
dar├╝ber nachzudenken
was man zum Besten gibt
______________________________________

der Aufruf , denke bevor du schreibst , was Menschen davon wissen k├Ânnen , was Ich damit aussagen will,und versteht man mich ├╝berhaupt ,
so
in meinem Leben , aber auch hier in der LL
und jetzt kommt :

______________________
es rappelt schon in meiner Kiste ...
________________________________
rappeln , ja dazu schrieb ich ja eingangs schon,
das hei├čt
das LyIch weiss um die Fehler Verletzungen die begangen wurden

jedoch mit :
_______
Glauben sie mir,...
______________
kommt schon die n├Ąchste Entschuldigung f├╝r sein Verhalten
LyIch will ja nichts b├Âses
hier in der LL , ist es die Anspielung darauf , das einige Leute mir hier "einiges unterstellen.!
deswegen
"├╝ber den Inhalt gleich."

nun bevor ich gehe :
immer kurz vor der Entscheidung
├╝berrascht das LyIch seine Umwelt
mit pl├Âtzlich gegens├Ątzlichem , in Gedanken , Schrift
und manchmal Handeln
taylorisiert , unterst├╝tzt eine Art individuellen mechanischen Ablauf , der kein Flie├čband darstellt , passt hier einfach

jetzt kommt

Bl├╝tenwirbel
eigentlich umgibt LyIch die sch├Ânste Bl├╝te im Sturm, aber
werde endlich erwachsen LyIch
dann verzieht sich auch der Sturm

himmel hoch
( aber auch ein bi├čchen geflucht!)
gm
gm


__________________
gedachtDenn die Einen sind im DunkelnUnd die Andern sind im LichtUnd man siehet dieIm LichteDie im Dunkeln sieht man nichtBerthold Brecht

Bearbeiten/Löschen    


2 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!