Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
272 Gäste und 11 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
alles verdreht
Eingestellt am 08. 09. 2003 17:05


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Habogh
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 19
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil


im fenster mein bild
zigarettenrauch verschleiert
verformt das gläserne wesen
fremder kerl in spiegelhaftigkeit
ich halte ihm die rechte hin
er zückt die linke
wir begegnen uns im lachen

__________________
...,dass ich aus durst den sand trank...
heiko bogenschneider

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


andromeda
???
Registriert: May 2003

Werke: 9
Kommentare: 82
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um andromeda eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Habogh,

der Text gefällt mir gut. Allerdings fände ich eine korrekte Groß- und Kleinschreibung schöner und auch Satzzeichen gehören für mich irgendwie zu einem Text. Das mag sich vielleicht jetzt spießig anhören, aber in Anbetracht der sowieso schon ziemlich verhunzten deutschen Sprache, bin ich eben ein Verfechter der Spießigkeit, zumindest in dieser Beziehung. Soll aber nicht heißen, dass ich grundsätzlich gegen neue Ausdrucksweisen und -formen in der Lyrik und Prosa bin.

vlg andromeda (von vielen in meinem Umkreis spöttisch, der wandelnde Duden genannt *schmunzel*)


__________________
Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht. (Oscar Wilde)

Bearbeiten/Löschen    


Habogh
One-Hit-Wonder-Autor
Registriert: Sep 2003

Werke: 19
Kommentare: 20
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
andromeda

liebe andromeda,
das thema groß/kleinschreibung und die satzzeichen....
ich habe mir vor gut 15 jahren angewöhnt, in meinen lyrikstücken nur die kleinschreibung zu benutzen. warum?
schwer zu sagen...u.a., weil ich dann irgenswie besser mit den worten spielen kann ;-)
das kann aber will ich das auch nicht ändern, da können wir keinen konsens finden.
trotzdem finde ich es natürlich schön, dass dir die idee des stückes gefällt (welcher schreiber hat das nicht gerne :-) ? )
__________________
...,dass ich aus durst den sand trank...
heiko bogenschneider

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil
Hallo,

das hier hatte ich schon die Tage..mal gelesen. Nun hab ich irgendwo einen Kommentar von Dir gelesen und bin mal auf "search" gegangen.
Manchmal ist es gut, wenn man Gedichte auch noch mal an einem andren Tag liest. Und es war gut. Auch das ich Deine andren las.

Hier finde ich, ist es kurz und viel Gehalt. Das gefällt mir sowieso.
In den Spiegel sehen und mit sich eins sein. Zufrieden sein.Meine Interpretation.

Gefällt mir sehr.

lG
Stoffel

PS: wobei ich finde..Titel eher, nach meiner Interpretation"nichts verdreht"

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!