Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92207
Momentan online:
340 Gäste und 16 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Experimentelle Lyrik
am blauen himmel
Eingestellt am 24. 12. 2004 03:33


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Christoph M. M├╝hlmann
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 7
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christoph M. M├╝hlmann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

schlaf nicht
mondin
dein geiler arsch
turnt grenznah
wippt
ins holl├Ąndische hinein

pulsrasen
der mund offen
auf dem beifahrersitz liegend
zittert der sound
bassvoll
zieht schatten unter die haut
tr├Ąumt dein kopf
mit offenen augen

schlaf nicht
mondin
dein sichelgesicht aufgespannt
nippt an der maas
rauchst sticks und
gew├Âlk
am blauen himmel


Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


alfi
???
Registriert: Dec 2003

Werke: 0
Kommentare: 197
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um alfi eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

ich wundere mich nicht, dass die auf Deibel komm raus Avantgarddichter kaum gelesen werden Du bist ein leuchtendes Beispiel daf├╝r. Wirres Zeugs- Hauptsache was anderes.
Mach so weiter
__________________
alles was sich reimt ist nicht-
automatisch ein Gedicht. (alfi)

Bearbeiten/Löschen    


Denschie
Guest
Registriert: Not Yet

hey christoph,
ich kann alfis einsch├Ątzung
nicht teilen. sicher bist du sparsam mit
worten. dennoch lese ich hier eine
geschichte - oder besser - eine situation heraus
aufblitzen.
eine rauschende fahrt, ein bi├čchen surreal,
ein bi├čchen taumelnd.
und ich mag das wort "mondin". das ist das sch├Ânste.
viele gr├╝├če,
denschie

Bearbeiten/Löschen    


Jongleur
Fast-Bestseller-Autor
Registriert: Aug 2001

Werke: 32
Kommentare: 315
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Jongleur eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Eine geschickte Vermischung zweier Perspektiven, eine Mondin am Himmel - die andere, Mond-liche, personifiziert geiler Hintern, neben sich. Eine Liebeserkl├Ąrung oder Aufforderung an beide. Wobei der Himmel, der siebte Himmel jedenfalls sich nicht oben - sondern im Fond des Wagens, also eher unten befinden d├╝rfte ...
M├Âglich auch, dass dies alles ein - Wunschtraum ist. Angeregt ├╝ber die runde, satte R├╝ckseite des Trabanten, Luna, weiblich, der Mond ...

Mir gef├Ąllts, K├Ârpersprache ist oft ehrlich und derb. Trotzdem ist ├╝ber die Benennung "Mondin" viel Zartheit in diesem anmachenden erotischen Gedicht.
Jongleur

Bearbeiten/Löschen    


Christoph M. M├╝hlmann
???
Registriert: Aug 2000

Werke: 7
Kommentare: 19
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Christoph M. M├╝hlmann eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
vielen Dank..

...f├╝r zwei positive Kritiken zu meinem Text! Beide Textarbeiten (Denschie /Jongleur) sind sehr verst├Ąndig! Jongleur, bei Dir ist es genau so r├╝bergekommen wie ich`s gemeint hatte trotz meiner knappen surrealen Sprache .

L.G. Christoph

Bearbeiten/Löschen    


Stoffel
gesperrt
One-Hit-Wonder-Autor

Registriert: Jun 2002

Werke: 468
Kommentare: 8220
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Hallo,

w├╝rde mich Denschies Meinung im Grunde anschliessen,
wobei die erste und dritte Strophe nach oftmaligem lesen ein doch surreales Stimmungsbild widerspiegeln.
Die zweite ist mir zu "flach/platt" zum Rest.

lG
Sanne

Bearbeiten/Löschen    


Zur├╝ck zu:  Experimentelle Lyrik Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!