Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92228
Momentan online:
350 Gäste und 22 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
ankommen (überarbeitet)
Eingestellt am 18. 08. 2006 20:43


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil


ankommen


Zwischen Schatten wandeln
die zurückkehren
wirst du nach jeder Lichtkette
zur nächsten Herzhälfte
hinübergetragen
wo es keinen Durst mehr gibt
über diesem Wasser

Dort wo die Flüsse leer sind
wirst du vorwärtskommen
auf einem Staubblatt
und sehen was übrig bleibt
mit Zukünftigem vermischt
und erkennen dass du am Beginn
deiner Reise angekommen bist





__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Meral Vurgun
Routinierter Autor
Registriert: Dec 2004

Werke: 141
Kommentare: 1012
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Meral Vurgun eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Lisa,


Wir wissen, dass alle Reisende irgendwohin angekommen werden.

Ja, du hast es schön gesagt.

Liebe Grüsse.


__________________
Wir müssen lieben, bevor es zu spät ist.

Bearbeiten/Löschen    


Lonelysoul
???
Registriert: Mar 2006

Werke: 104
Kommentare: 203
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Lonelysoul eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil




Liebe Meral,

herzlichen Dank!

Lieben Gruß Lisa
__________________
Die Kunst ist eine Tochter der Freiheit (Friedrich Schiller)

Bearbeiten/Löschen    


dockanay
Guest
Registriert: Not Yet

liebe lisa,

der große kreis, yin und yang, die zehntausend dinge der taoisten, vergeblichkeitsbemühen, nietzsche, die ankunft zu beginn, die große stille und stillstand und kein ende abzusehen, eine hölle demnach, aus dem es kein entkommen gibt, spiegel im spiegel im spiegel, und kein tod, der erlösung wäre, erleichterung letzendlich, weil das ende ja hier dem anfang gleich ist, ein perpituum mobile, hoffnungslosigkeit, da keine ankunft möglich ist, obwohl der titel etwas anderes suggeriert, bleibt nichts anderes übrig als zu erkennen dass du am Beginn / deiner Reise angekommen bist...

lg dockanay

Bearbeiten/Löschen    


Zurück zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!