Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92250
Momentan online:
193 Gäste und 10 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
armageddon
Eingestellt am 05. 02. 2012 03:11


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

armageddon

schlaftrunken betrete ich den tag
fauche den morgen an
und k├Ąmpfe kraftlos mit der zeit

mein siegesschrei begr├╝├čt den abend

__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Version vom 05. 02. 2012 03:11

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Ralf Langer
Routinierter Autor
Registriert: Sep 2009

Werke: 304
Kommentare: 2919
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Ralf Langer eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hi anbas,

du so:

armageddon

schlaftrunken betrete ich den tag
fauche den morgen an
und k├Ąmpfe kraftlos gegen die zeit

mein siegesschrei begr├╝├čt den abend

ich so:

armageddon

schlaftrunken betrete ich den tag
fauche den morgen an
und k├Ąmpfe kraftlos mit der zeit

begr├╝├čt mein siegeschrei den abend

habe "gegen" durch "mit" getauscht,
weil ich pers├Ânlich glaube, das wir eher
mit der zeit k├Ąmpfen, weil sie als solche
ein st├Ąndiger begleiter, in diesem sinne also
"mit uns" ist.

zus├Ątzlich ergibt sich durch das "mit" und die umstellung der letzten zeile ein f├╝r mich interessanter zeilensprung,
der auch eine etwas friedlichere auslegung zulie├če.

lg
ralf
__________________
RL

Bearbeiten/Löschen    


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Ralf,

"mit der Zeit" ├╝bernehme ich gerne.

Dein Vorschlag hinsichtlich der Umstellung der letzten Zeile ist nicht so meins. Vorstellen k├Ânnte ich mir aber:

"den abend begr├╝├čt mein siegesschrei"

Was denkst Du?

Liebe Gr├╝├če und vielen Dank f├╝r Deine Anregungen

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1029
Kommentare: 3097
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Andreas,

also ich bin ein Freund mehrdeutiger zeilen├╝bergreifender Lesarten, weshalb mir der Vorschlag von Ralf durchaus gef├Ąllt.
Womit ich weniger anfangen kann, ist das Armaggedon, weil es sowohl relig├Âs und medial bereits sehr strapaziert ist. Auch finde es f├╝r eine pers├Ânliche Befindlichkeit, wie ich deinen Text interpretiere, etwas ├╝berdimensioniert.

Hier meine nicht ganz ernst gemeinte Version:

einmal geht's schon
(amalgeddschon)

schlaftrunken torkle ich
in den tag
brumme den morgen an

kraftlos k├Ąmpfe ich
mit der zeit
begr├╝├čt mein schreien

siegessicher den abend

LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


anbas
H├Ąufig gelesener Autor
Registriert: Mar 2006

Werke: 718
Kommentare: 4501
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um anbas eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Perry,

ich danke Dir f├╝r Deine Anmerkungen und Deine Version, ├╝ber die ich breit grinsen musste.

"Armageddon" ist f├╝r die Beschreibung einer Befindlichkeit ├╝berdimensioniert, findest Du? - Na, da weisst Du aber nicht, wie ich morgens drauf bin (und ich kenne noch deutlich h├Ąrtere F├Ąlle) . Au├čerdem finde ich, gerade weil es auch bereits medial recht strapaziert wurde, kann man es jetzt auch f├╝r solche Themen verwenden.

Am ├ťberlegen bin ich noch, ob ich das "brummen" ├╝bernehmen soll. "Fauchen" ist ja schon etwas recht Kraftvolles, zu dem ich zumindest zu morgendlicher Stunde, nach dem Aufstehen aber vor dem Wachwerden nicht unbedingt in der Lage bin . Aber ich lasse mir noch etwas Zeit damit.

Liebe Gr├╝├če

Andreas
__________________
Wenn der Weg das Ziel ist, kann man nicht falsch abbiegen. (anbas)

Bearbeiten/Löschen    


14 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!