Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, m├╝ssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5439
Themen:   92263
Momentan online:
515 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Kurzprosa
atmen war gestern
Eingestellt am 13. 12. 2007 16:54


Autor
Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.
Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

atmen war gestern


Gestern ging ich zur Arbeit, kaufte nach dem Dienst schnell ein, deckte den Tisch, die Vase f├╝r die Blumen stand bereit, hatte ihr auf dem Tisch Platz gelassen, das Rot der Blumen w├╝rde wieder gut zu meinem Kleid passen. Ich wusste, du w├╝rdest Tulpen kaufen, wie immer seit zehn Jahren, so war es Tradition, an unserem Hochzeitstag.

Gestern zog der Duft des Bratens ins Wohnzimmer und es war an der Zeit ihn zu wenden, vom Herd zu nehmen, doch ich konnte den Gast nicht alleine lassen, den Gast, der eigentlich keiner war, den ich nicht kannte, nicht einmal seinen Namen, dabei hatte er sich vorgestellt.

Heute h├Ąngt kalter Rauch im Zimmer, ist die Luft alkoholgeschw├Ąngert und l├Ąuft der Papierkorb ├╝ber. Ich m├╝sste aufstehen, doch das Bad scheint am Ende der Welt zu liegen, au├čerdem gibt es dazwischen eine K├╝che aus der es noch immer verbrannt riecht.

Gestern war da noch dein Atem.





Version vom 13. 12. 2007 16:54

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Haki
Guest
Registriert: Not Yet

Hallo Franka,

das ist ein wirklich, ich meine ein wirklich guter Text.
Das Thema ist klasse. Die Umsetzung gr├Â├čtenteils auch.

Besonders der Schluss ist dir hervorragend gelungen.

Nun noch ein paar kleine Anmerkungen, um den Text vielleicht noch abzurunden:

quote:
Gestern ging ich zur Arbeit, kaufte nach dem Dienst schnell ein, deckte den Tisch, die Vase f├╝r die Blumen stand bereit, hatte ihr auf dem Tisch Platz gelassen, das Rot der Blumen w├╝rde wieder gut zu meinem Kleid passen.

Der erste Sazu ist zu lang geraten. Vielleicht so:

"Gestern ging ich zur Arbeit, kaufte nach dem Dienst schnell ein und deckte den Tisch. Die Vase f├╝r die Blumen stand bereit, ich hatte ihr auf dem Tisch Platz gelassen. Das Rot der Blumen w├╝rde wieder gut zu meinem Kleid passen."

quote:
, so war es Tradition, an unserem Hochzeitstag.

Mein Vorschlag:
"So war es an unserem Hochzeitstag Tradition."

quote:
Gestern zog der Duft des Bratens ins Wohnzimmer und es war an der Zeit ihn zu wenden, vom Herd zu nehmen,

Vielleicht so:
"Gestern zog der Duft des Bratens ins Wohnzimmer und es war an der Zeit ihn zu wenden und vom Herd zu nehmen, doch..."

Die zwei "und"s sind hier, denke ich, legitim und f├Ârdern m.E. den Lesefluss. In deiner Version klingt es mir noch zu abgehackt, aber vielleicht ist das ja so gewollt...


Das sind so meine kleinen Anmerkungen.
Ansonsten ein gro├čartiger, gef├╝hlvoller Text...

Liebe Gr├╝├če,
Haki









Bearbeiten/Löschen    


gueko
Autorenanw├Ąrter
Registriert: Oct 2007

Werke: 21
Kommentare: 73
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um gueko eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Lass es, ...

...ist meine Meinung dazu. Ich finde es so wie es ist sehr gut, der lange Satz duldet keine punktuelle Unterbrechung, ich verstehe ihn als einen Zeitraffer. Wie er ist, ist er ok. Das ist kurz und eine ganze Geschichte. Gratuliere!
gueko

Bearbeiten/Löschen    


Franka
Foren-Redakteur
Routinierter Autor

Registriert: Feb 2006

Werke: 208
Kommentare: 2387
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Franka eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Hallo Haki,

ich kenne B├╝cher, da geht ein Satz ├╝ber mehrere Seiten, wichtig ist doch, dass es einen Grund f├╝r die "├ťberl├Ąnge" gibt. Gueko hat das in dem von dir genannten "Fall" gut begr├╝ndet.

LG Franka

Bearbeiten/Löschen    


5 ausgeblendete Kommentare sind nur f├╝r Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
Zur├╝ck zu:  Kurzprosa Ein neues Thema ver├Âffentlichen.     Antwort ver├Âffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!