Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, müssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5438
Themen:   92252
Momentan online:
311 Gäste und 15 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Gereimtes
bekenntnise eines melancholikers II
Eingestellt am 29. 01. 2002 13:36


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
autechre
Hobbydichter
Registriert: Jan 2002

Werke: 12
Kommentare: 33
Die besten Werke
 
Email senden
Profil

Lustig wie ich hier
Sitze so verwirrt
Und alles matt...
Ich wollte dieses gefühl verginge nicht
Sondern ich darin sich
Auflösen
Säureartig
Und dann
Drogen wie
Alles an mir zerbricht
Und ich falle nicht
Wie ein schöner traum schreibt sich das
Ich lese es noch mal
es sagt mir
Etwas: ich verweile noch hier
Im dazwischen
Tänzelnd auf kühlen
Buchstaben
Ein gewebe das sich nur um sich
Verwickelt
Pulst es trotzdem blut wie in adern
Gefäße voll von dreckigem
Blut träge weil
Schwer wie altlasten
Und trotzdem zaubere ich leichtigkeit
ein gähnen, blinzelnd in die sonne schauen
die frühlinggsgefühle
Weckt obwohl ich mich fühle wie und es ist winter.

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Zurück zu:  Gereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!