Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie das nicht akzeptieren, mĂŒssen Sie Cookies in Ihrem Browser verbieten oder diese Seite verlassen.    OK  
 leselupe.de
Werbung
 Meine Leselupe

Mitglieder:   5437
Themen:   92194
Momentan online:
68 Gäste und 1 Mitglieder
Username:
Passwort:
Registrieren
Passwort vergessen?


Leselupe.de > Ungereimtes
betriebsblind
Eingestellt am 01. 09. 2009 16:14


Autor
Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.
MarenS
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Feb 2005

Werke: 185
Kommentare: 2033
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um MarenS eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

betriebsblind

gehetzt an kĂ€figstĂ€ben gerĂŒttelt
mit wunden augen ĂŒber den zaun gestiert
die schulter verrenkt,
beim griff nach nachbars kirschen,


sich in abgedroschenen kreisen gedreht




und
vergessen,




sich einfach umzudrehen
und zur anderen seite
wegzugehen.


01.09.2009
MarenS


Version vom 01. 09. 2009 16:14
Version vom 03. 09. 2009 07:19
Version vom 13. 09. 2009 07:17
Version vom 13. 09. 2009 13:48

Bearbeiten/Löschen   ebook  Druckversion


Perry
Manchmal gelesener Autor
Registriert: Aug 2004

Werke: 1033
Kommentare: 3088
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Perry eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil
Hallo Maren,

ich denke, das liegt hauptsÀchlich am Titel, der nicht gerade anzieht (lÀchel). Wie wÀrs stattdessen mit "von kirschen und kreisen"
LG
Manfred

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Maren,

ganz selten fÀllt mir etwas dazu ein, wie man einen Text strukturell "verbessern" kann, aber hier sehe ich, wenn Du
es so schreibst:



und
vergessen,






sich einfach umzudrehen
und zur anderen Seite
zu gehen.





Auf diese Weise bekommt das Vergessen ein grĂ¶ĂŸeres Gewicht und die Dauer der unerquicklichen KreislĂ€ufe wird auch deutlicher.

Es ist natĂŒrlich nur ein Vorschlag.

Ansonsten gefÀllt es mir, wie Du beschreibst, was Emotionen so anrichten können, bis man sich endlich wieder auf seine Vernunft besinnt.

Die Kirschen in Nachbars Garten scheinen ja nur besser zu schmecken, als die eigenen. Irgendwann bekommt man auch das heraus. Es sollte aber ohne verrenkte Schulter machbar sein

Schön, hier mal einen ganz schlichten Text zu menschlichen SchwÀchen zu finden.

Liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena








__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


Vera-Lena
Routinierter Autor
Registriert: Oct 2002

Werke: 671
Kommentare: 10341
Die besten Werke
 
Email senden
Hier klicken, um Vera-Lena eine Online-Nachricht zu senden  Online-Nachricht
Profil

Liebe Maren,

ich sehe schon, mein Vorschlag mit dem riesigen Zeilenabstand ging dann wohl mehr in Richtung experimentelle Lyrik, nach Deiner Sichtweise.

In der Gegenwartslayrik sind solche Stilmittel aber nicht unĂŒblich. Du hast Dich jetzt fĂŒr eine konventionelle Lösung entschieden und das respektiere ich selbstverstĂ€ndlich.


Lieber Oliver,

betriebsblind ist derjenige, welcher meint, dass die Kirschen in Nachbars Garten besser schmecken, als die eigenen, denn die eigenen kennt er schon seit vielen Jahren und weiß sie nicht mehr zu schĂ€tzen. In so ein Verhalten kann jeder von uns einmal hineinrutschen, bis er dann seine Erfahrungen gemacht hat.


Euch Beiden liebe GrĂŒĂŸe
Vera-Lena


__________________
Der Mensch ist sich selbst das grĂ¶ĂŸte Geheimnis, ein unverzichtbarer Blutstropfen im Universum, ein Spiegel allen Seins.

Bearbeiten/Löschen    


12 ausgeblendete Kommentare sind nur fĂŒr Mitglieder und nur mit eingeschaltetem Javascript erreichbar.
ZurĂŒck zu:  Ungereimtes Ein neues Thema veröffentlichen.     Antwort veröffentlichen.


Leselupe-Bücher



Amazon



Facebook


Werde Fan der Leselupe auf Facebook!